Die per Briefwahl eingegangenen Stimmzettel zur Kommunalwahl werden in der Stadtverwaltung Delmenhorst sortiert. © picture alliance/dpa Foto: Sina Schuldt

Fast 120.000 Briefwähler: Rekordwerte in Hannover

Stand: 25.09.2021 13:45 Uhr

Genau 117.125 Wahlberechtigte in der Stadt Hannover haben sich bei der Bundestagswahl für eine Briefwahl entschieden. Das ist ein neuer Rekordwert.

Zum Vergleich: Bei der vorangegangenen Bundestagswahl 2017 waren es nach Angaben der Stadt Hannover "nur" 73.366 Briefwähler (78.599 Stimmberechtigte hatten zuvor die Unterlagen beantragt, doch nicht alle kamen form- und fristgerecht zurück). Für die Bundestagswahl am Sonntag, 26. September, sind im Stadtgebiet Hannover 367.106 Personen wahlberechtigt. Die Wahllokale werden von 8 bis 18 Uhr geöffnet sein.

Fast 400.000 Hannoveraner zur Stichwahl berechtigt

Für die am gleichen Tag stattfindende Stichwahl zum Regionspräsidenten oder zur Regionspräsidentin wurden im Stadtgebiet Hannover für 101.769 Einwohner und Einwohnerinnen Briefwahlunterlagen ausgestellt. Wahlberechtigt sind bei dieser Wahl 399.477 Personen - mehr als bei der Bundestagswahl, weil bei Kommunalwahlen das Mindestalter bei 16 Jahren liegt und auch EU-Bürger und Bürgerinnen wählen dürfen.

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mann zeigt auf die zum Naturschutzgebiet Totes Moor gehörende Wasserfläche am Steinhuder Meer. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Wer darf was am Steinhuder Meer? OVG verhandelt drei Klagen

Anbieter von Ballonfahrten, ein Yachtclub und ein Landbesitzer wollen das unter Naturschutz stehende Tote Moor nutzen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen