Stand: 30.03.2020 16:43 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Corona-Therapie: Hunderte wollen MHH unterstützen

Eine Abstrichuntersuchung in einem Labor. © picture alliance Foto: Marijan Murat
Der Aufruf der MHH ist bundesweit auf große Resonanz gestoßen. (Themenbild)

Zwei Wissenschaftler an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) entwickeln derzeit eine Therapie für Corona-Patienten. Sie setzen dabei auf die Hilfe von bereits genesenen Infizierten. Aus deren Blutplasma wollen die Mediziner Antikörper und Immunzellen gewinnen, um damit Erkrankte bei der Überwindung der Lungenkrankheit zu helfen. Hunderte Menschen haben sich bereits gemeldet, die dafür eine Art Blutspende abgeben wollen. Mit einer so großen Resonanz haben die Verantwortlichen der MHH eigenen Angaben zufolge nicht gerechnet. Es zeige, wie groß die Hilfsbereitschaft sei.

Videos
Blutproben von Coron-Patienten
2 Min

MHH sucht genesene Corona-Patienten

Die Medizinische Hochschule Hannover sucht genesene Corona-Patienten. Sie sind vermutlich jetzt immun - und auf den Antikörpern, die sie mutmaßlich im Blut haben, ruhen große Hoffnungen. 2 Min

Antikörper sollen Coronavirus bekämpfen

Die Forscher wollen testen, wie viele Antikörper im Blutplasma der Genesenen vorhanden sind und ob sich diese für die Therapie von Corona-Patienten eignen. Läuft alles nach Plan, dann könnte auf diese Weise das Virus unschädlich gemacht werden. Professor Axel Haverich zeigte sich vorsichtig optimistisch. "Es ist mehr Hoffnung als Zuversicht", sagte er im Gespräch mit dem NDR in Niedersachsen. Sollten die ehemals Infizierten genügend Antikörper aufweisen, dann müsse es aber eigentlich gelingen, in frühen Stadien wirksam die Virusinfektion bekämpfen zu können.

Spezielles Verfahren zur schnelleren Plasma-Verarbeitung

Bereits in dieser Woche könnten die ersten geeigneten Spender zur Blutabnahme bei der MHH erscheinen. Normalerweise muss Blutplasma vier Monate bei -40 Grad gelagert werden. Dadurch wird sichergestellt, dass das Blut frei von Krankheitserregern ist. Mit einem speziellen Verfahren wollen die Forscher der MHH diese Wartezeit auf drei Wochen verkürzen.

Weitere Informationen
Eine Grafik von Viren vor einer Person. © Fotolia Foto: psdesign1

Aufruf: MHH sucht genesene Corona-Patienten

Ärzte der Medizinischen Hochschule Hannover wollen eine neue Therapie gegen Covid-19 testen. Corona-Infizierte, die inzwischen genesen sind, sollen sich bei der MHH melden. (26.03.2020) mehr

Menschen in einer Diskothek © Colourbox Foto:  ArenaCreative

Niedersachsen und der neue Corona-Alltag

Erst Sportfans, dann Partygänger: Das Land plant in Kürze weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Derweil verschärft der Landkreis Cloppenburg seine Allgemeinverfügung. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 30.03.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Auf einem Banner steht "Hannover 2025. Bewerbung zur Kulturhauptstadt Europas". © NDR Foto: Henning Orth

Kulturhauptstadt: Hannovers Manifest für 2025

Im Wettbewerb um die "Kulturhauptstadt 2025" hat Hannover sein zweites Bid Book präsentiert - im Livestream. Zentrales Thema ist die "Agora of Europe", ein wanderndes Festivalzentrum. mehr

Das Gebäude einer Volkshochschule von außen © NDR

Volkshochschule: Semesterstart in Zeiten von Corona

Jetzt geht es so langsam wieder los an den Volkshochschulen in Niedersachsen. Doch dieser Semesterstart ist ganz anders - die Corona-Pandemie hat auch hier Spuren hinterlassen. mehr

Passanten sind mit Einkaufstüten unterwegs. © picture alliance / Markus Scholz/dpa Foto: Markus Scholz

Kein verkaufsoffener Sonntag in Nienburg

Der Kultursonntag am Wall in Nienburg findet ohne Einkaufen statt: Das Verwaltungsgericht hat einem Eilantrag von ver.di stattgegeben und den verkaufsoffenen Sonntag gestoppt. mehr

Blick in den Burgdorfer Forst. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Wolfskameras im Burgdorfer Holz gestohlen

Wolfsforscher an der Tierärztlichen Hochschule Hannover sind entsetzt: Unbekannte haben ihre Wildtierkameras im Burgdorfer Holz gestohlen. Dort gibt es ein Rudel mit acht Jungen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen