Stand: 10.07.2020 07:53 Uhr

Corona-Krise: 8.000 Studierende beantragen Hilfe

Studierende sitzen in einem Hörsaal. © dpa Bildfunk Foto: Julian Stratenschule
In Niedersachsen haben rund 8.000 Studenten bislang staatliche Hilfen wegen der Corona-Krise beantragt. (Themenbild)

In Niedersachsen haben bislang rund 8.000 Studierende wegen der Corona-Krise die staatliche Nothilfe beantragt. Das teilten die Studierendenwerke im Land mit. Der Zuschuss für Studierende, die etwa wegen des Wegfalls ihrer Jobs in finanzielle Not geraten sind, beträgt monatlich zwischen 100 und 500 Euro - jeweils für Juni, Juli und August. Das Geld muss nicht zurückgezahlt werden. Es kann von allen Studierenden, die an einer staatlichen Hochschule eingeschrieben sind, beantragt werden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 10.07.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mitarbeiter stellt in einem Testzentrum einen Corona-Test in ein Behältnis. © picture alliance/dpa/Rolf Vennenbernd Foto: Rolf Vennenbernd

Corona-Teststrategie: Land zieht positives Zwischenfazit

Laut Gesundheitsministerin Behrens werden so Infektionsketten schneller unterbrochen. Das sorge für mehr Sicherheit. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen