Stand: 21.03.2020 20:27 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Corona: Althusmann für stärkere Beschränkungen

Der niedersächsische Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) spricht bei einer Pressekonferenz. © NDR
Fordert striktere Ausgangsbeschränkungen: Bernd Althusmann. (Archiv)

Bernd Althusmann, Niedersachsens CDU-Vorsitzender, hat sich für eine Verschärfung der Auflagen im Kampf gegen eine Ausbreitung des Coronavirus ausgesprochen. "Eine weitergehende Ausgangsbeschränkung angelehnt an Bayern erscheint mir notwendig". Das schrieb Althusmann am Samstagabend auf Twitter. Er sprach sich dabei auch für eine bundesweit einheitliche Regelung aus. Die Menschen wären seiner Meinung nach bereit, "diese Einschränkung auf Zeit zu akzeptieren".

Weil hält Maßnahmen für ausreichend

Althusmann, der in der Weil-Regierung auch Wirtschaftsminister ist, will damit eine weitergehende Regelung als Ministerpräsident Stephan Weil (SPD). Dieser empfindet die bisher in Niedersachsen geltenden Maßnahmen als ausreichend, wie er am Sonnabend im Studiogespräch mit NDR 1 Niedersachsen bekräftigte. 

Mittlerweile sind alle Restaurants und Cafés in Niedersachsen geschlossen. Bayern war am Freitag mit weitreichenden Ausgangsbeschränkungen vorgeprescht. Dort ist ein Verlassen der eigenen Wohnung nur noch erlaubt, wenn triftige Gründe vorliegen.

Weitere Informationen
Laborproben in Reagenzgläsern werden in einem Ständer gehalten. © dpa Foto:  Sven Hoppe

Corona-Virus: Erste Todesfälle in Niedersachsen

Erstmals sind Menschen in Niedersachsen an Corona gestorben. Bis Samstagabend waren es bereits ein Mann aus dem Raum Leer, einer aus dem Landkreis Harburg, zwei aus der Region Hannover. mehr

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sitzt im Studio von NDR1 Niedersachsen. © NDR Foto: Marie Chlebosch

Weil: Keine komplette Ausgangssperre geplant

Ministerpräsident Weil hat bei einer Fragestunde von NDR 1 Niedersachsen noch einmal den Ernst der Corona-Krise betont. Eine komplette Ausgangssperre sei aber dennoch nicht sinnvoll. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 22.03.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Person wirft einen Wahlbrief in einen Briefkasten. © dpa-Bildfunk Foto: Silas Stein

Landratswahl in Hameln ungültig wegen Briefwahl?

Monate nach der Landratswahl in Hameln diskutiert der Kreistag, ob die Wahl von Landrat Adomat rechtsgültig war. Wegen der Corona-Pandemie wurde nur per Briefwahl abgestimmt. mehr

Ein abgesperrter Bereich in der Innenstadt von Hannover. © Nonstopnews

Tödlicher Streit: Auch 13-Jährige unter Verdacht

Die Polizei hat nach der tödlichen Auseinandersetzung am Steintor in Hannover zwei weitere Verdächtige ermittelt - darunter eine 13-Jährige. Am Mittwoch war ein 48-Jähriger gestorben. mehr

Ein Landwirt kontrolliert während der Ernte Getreide. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Ernte: Große regionale Unterschiede durch Dürre

Die Landwirtschaftskammer hat eine durchwachsene Erntebilanz gezogen. Regional habe viel Regen gefehlt, so Präsident Schwetje. Die Landwirtschaft müsse sich dem Klimawandel stellen. mehr

An zwei Stadtbahnen der Üstra ist ein Schild mit der Aufschrift "Warnstreik" befestigt. © picture alliance Foto: Holger Hollemann

Warnstreiks: Nahverkehr steht heute still

Die Gewerkschaft ver.di weitet heute die Warnstreiks im öffentlichen Dienst in Niedersachsen aus. Viele Pendler brauchen Alternativen für die Fahrt mit Bus und Bahn. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen