Stand: 23.07.2020 15:33 Uhr

Celle: Raser-Gruppe gefährdet Fußgänger

Polizeiwagen © picture alliance Foto: Ralph Peters
Die Polizei konnte neun Autos der Raser-Gruppe stoppen. (Themenbild)

Eine Gruppe junger Autofahrer hat sich in Celle am Freitagabend mehrfach über Verkehrsregeln hinweggesetzt. Laut Polizei geht es dabei um etwa 20 Autos. Die Fahrer seien zu schnell und teilweise über rote Ampeln gefahren, heißt es. Dabei ließen sie Reifen durchdrehen und Motoren aufheulen. Ein Wagen fuhr zudem so schnell auf einen Fußgänger zu, dass dieser zur Seite springen musste. Die Beamten sperrten daraufhin eine Straße und konnten so neun Autos kontrollieren. Bei den Fahrern handelte es sich um junge Männer zwischen 18 und 26 Jahren. Gegen einen Beteiligten wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 23.07.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) spricht während einer Pressekonferenz. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen

Tonne will so lange wie möglich Präsenzunterricht an Schulen

Nach den Ferien gehen die Schüler zunächst weiter in die Schule. Mancherorts wird eine Maske im Unterricht empfohlen. mehr

An einem geschlossenen Geschäft weist ein Schild auf die Maskenpflicht hin. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt/dpa

Corona: Beratung über neue Verordnung vor dem Abschluss

Die Regelungen sehen laut dem Entwurf bei hohen Infektionszahlen eine strengere Maskenpflicht und eine Sperrstunde vor. mehr

Am Eingang eines Geschäfts wird auf die Maskenpflicht hingewiesen. (Themenbild) © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Region Hannover: Ab heute gelten schärfere Corona-Maßnahmen

Wegen der steigenden Infektionszahlen muss in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen eine Maske getragen werden. mehr

Ein Stop-Schild ist vor einem Continental-Logo zu sehen. © picture alliance Foto: Roberto Pfeil

VW-Abgasskandal: Erneute Durchsuchungen bei Conti

Die Staatsanwaltschaft geht neuen Hinweisen nach. Es besteht unter anderem der Verdacht der Beihilfe zum Betrug. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen