Stand: 22.11.2019 21:02 Uhr

Belit Onay will Oberbürgermeister für alle sein

Hannovers neuer OB Belit Onay (Grüne) bei seiner Amtseinführung: Lange auf diesen Tag hingearbeitet.

Jetzt kann's losgehen: Nahezu pünktlich um 12 Uhr wurde der Grünenpolitiker Belit Onay heute im Neuen Rathaus in sein Amt als Oberbürgermeister (OB) der Stadt Hannover eingeführt. Onay äußerte dabei seine Freude darüber, endlich loslegen zu können - schließlich habe er lange auf diesen Tag hingearbeitet. Nun wolle er zunächst seinen neuen Arbeitsplatz samt der neuen Kollegen kennenlernen und mit ihnen ins Gespräch kommen. Viel Zeit zum Reden will sich der 38-Jährige aber offenbar nicht lassen: "Viele wichtige Fragen und Angelegenheiten warten darauf, dass wir vorankommen und Entscheidungen treffen."

Belit Onay als neuer OB Hannover vereidigt.

Hannovers neuer OB Belit Onay tritt Amt an

Hallo Niedersachsen -

Als erster Grüner wurde Belit Onay in das Amt des Oberbürgermeisters von Hannover eingeführt. Die letzten Tage waren nicht leicht - seit seiner Wahl ist er Ziel übler Anfeindungen.

3,83 bei 18 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Stadtratsvorsitzender: Angriffe auf Onay eine "Schande"

Bevor er dem neuen OB die goldene Amtskette umhängte, ging auch Hannovers Stadtratsvorsitzender Thomas Hermann (SPD) auf das Thema Spaltung ein: Die Freude über Onays Amtsantritt sei ein wenig getrübt, sagte Hermann. Als "Schande" bezeichnete er die Anfeindungen und Diffamierungen, denen der Grünen-Politiker mit Migrationshintergrund in den Tagen nach der Wahl ausgesetzt gewesen sei. "Wir verurteilen sie aufs schärfste", so Hermann.

Videos
05:12
Hallo Niedersachsen

Welche Pläne hat Hannovers neuer OB Belit Onay?

Hallo Niedersachsen

Als vierte deutsche Großstadt hat Hannover mit Belit Onay einen Grünen-Politiker zum Chef im Rathaus gewählt. Was will er zuerst anpacken und wie wird sich die Stadt ändern? Video (05:12 min)

Neuer Oberbürgermeister will Stadt zusammenführen

Onay selbst fand versöhnlichere Worte: Er wolle ein Oberbürgermeister für alle Menschen in Hannover sein. Sein Amt wolle er dazu nutzen, um ideologische Brücken zu bauen, die Stadt wieder zusammenzuführen und "gemeinsam einen Aufbruch für Stadt" zu formulieren. Der neue Oberbürgermeister wird zwar erst in der kommenden Woche während einer Stadtratssitzung offiziell vereidigt, kann seine Amtsgeschäfte aber bereits ab sofort und in vollem Umfang aufnehmen.

Sieg bei Stichwahl mit 52,9 Prozent

Onay hatte sich in der Stichwahl mit 52,9 Prozent der Stimmen gegen den von der CDU unterstützen Kandidaten Eckhard Scholz durchgesetzt. Am Dienstag hat der 38-Jährige sein Landtagsmandat abgegeben. Die vorgezogene Wahl war nötig geworden, weil der vorherige Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) sein Amt niederlegte. Er steht unter Untreueverdacht und wurde im Mai endgültig in den Ruhestand versetzt.

Weitere Informationen

"Keine One-Man-Show": Das ist Belit Onay

Hannovers neuer Oberbürgermeister heißt Belit Onay. Der Grüne aus Goslar setzt einen seiner Schwerpunkte in der Verkehrspolitik: "Der Autoverkehr muss zurückgedrängt werden." (18.11.2019) mehr

Hetze: Bürgermeister solidarisieren sich mit Onay

Gegen Hetze im Netz: Die Bürgermeister aus Niedersachsen haben sich mit ihrem künftigen Kollegen Belit Onay (Grüne) solidarisiert. Fake-News und Rassismus nicht einfach "hinnehmen". (13.11.2019) mehr

Onay: "Brückenbauer in Migrationsgesellschaft"

Hannovers neuer Oberbürgermeister Onay sieht sich als Brückenbauer in einer Migrationsgesellschaft. Er wolle soziale Spaltungen überwinden, so der Grünen-Politiker auf NDR Info. (11.11.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 22.11.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:03
Hallo Niedersachsen
02:19
Hallo Niedersachsen
03:13
Hallo Niedersachsen