Stand: 26.05.2020 16:52 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Behinderten-Werkstätten nehmen Betrieb wieder auf

Ein Schraubstock in der Metallwerkstatt des Berufsrehazentrums Bad Rothenfelde. © NDR Foto: Claus Halstrup
Auch in die Werkstätten für Behinderte darf das Leben nun zurückkehren. (Themenbild)

Schritt für Schritt zurück zu einer gewissen Form von Normalität: Seit Montag dürfen landesweit zum Beispiel Fitness-Studios sowie Freibäder offiziell wieder öffnen - und auch den Werkstätten für Menschen mit Behinderungen ist es erlaubt, wieder ihre Arbeit aufnehmen. In den Werkstätten der Lebenshilfe in Seelze (Region Hannover) etwa wird daher seit Montag auch schon wieder gewerkelt. Zunächst dürfen aber nur 100 der insgesamt 600 Beschäftigten arbeiten, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet.

Videos
Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) spricht bei einer Pressekonferenz. © NDR
20 Min

25. Mai, Montag: "Das Virus ist noch da"

Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) appelliert an die Menschen, das Coronavirus weiter ernst zu nehmen. Eine Aufhebung der Beschränkungen wäre ein "folgenschwerer Fehler". 20 Min

"Einbahnstraßen" und Schilder in leichter Sprache

Bei der Lebenshilfe in Hildesheim sollen die drei Werkstätten im Zentrum, am Flughafen und in Drispenstedt am Donnerstag wieder öffnen. Kommen dürften aber zunächst nur die Menschen, die allein lebten und eigenständig ihre Arbeitsstelle erreichten, so Vorstand und Geschäftsführer Hans Grupe-Hübner. In den Werkstätten seien "Einbahnstraßen" eingerichtet und Symbole in leichter Sprache aufgestellt worden. Die Beschäftigten bekommen den Angaben zufolge Essenspakete, die Kantinen bleiben noch geschlossen. Er sei erleichtert, dass es nun endlich wieder losgehe, so Grupe-Hübner. Für die Betroffenen sei ein geregelter Alltag enorm wichtig.

Allertal-Werkstatt Celle nimmt Betrieb in zwei Wochen auf

Etwas länger dauert es dagegen noch bei der Allertal-Werkstatt in Celle. Die Lobetalarbeit will den ersten Teil der insgesamt rund 250 Beschäftigten frühestens in knapp zwei Wochen wieder empfangen.

Weitere Informationen
Mehrere Frauen trainieren in einem Sportclub auf einem Crosstrainer. © Colourbox Foto: Kirill Grekov

Corona-Lockerungen: Das ist seit Montag anders

Freibad, Hotel, Fitnessstudio: Zahlreiche Betriebe und Einrichtungen dürfen seit Montag wieder öffnen. Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, gelten aber überall Auflagen. (25.05.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 26.05.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Streikender wischt mit der Hand über eine Stehtafel, auf der das Wort Warnstreik steht © dpa Foto: Carsten Rehder

Öffentlicher Dienst: Ver.di kündigt Warnstreiks an

Ver.di hat für diese Woche zu Warnstreiks im öffentlichen Dienst aufgerufen. Die Gewerkschaft fordert 4,8 Prozent mehr Lohn. Wo in Niedersachsen die Ausstände beginnen, ist nicht bekannt. mehr

Bauarbeiter bauen bei Sonnenaufgang an einem Wohnhaus. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Statenschulte

Hannover will jährlich 1.300 Wohnungen bauen

Seit 2016 sind in Hannover 5.000 Wohnungen neu gebaut worden. Jetzt sollen nach dem Willen der Stadt bis 2022 jährlich sogar 1.300 Wohnungen entstehen. mehr

Jemand hält eine Karte mit der Aufschrift "We care" in den Händen. © NDR

Kulturhauptstadt-Bewerbung: Von Rüben und Rosen

Hildesheim hat nach Hannover sein zweites Bid Book für die Bewerbung zur Kulturhauptstadt präsentiert. Darin stehen Provinzielles und Traditionelles im Fokus. mehr

Innenansicht eines Streifenwagens, in dem zwei Polizisten sitzen. © NDR Foto: Julius Matuschik

Autorennen in Hannover? Polizei sucht Zeugen

Hinter einem Unfall in Hannover vermutet die Polizei ein illegales Rennen. Ein Auto prallte am Aegi gegen einen Laternenmast, ein weiteres raste davon. Die Beamten hoffen auf Zeugen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen