Stand: 16.05.2019 08:48 Uhr

AKW Grohnde bleibt vorerst abgeschaltet

Das Kernkraftwerk Grohnde im Landkreis Hameln-Pyrmont kann nach mehrwöchigen Wartungsarbeiten noch nicht wieder ans Netz gehen. Der Grund sei ein technisches Problem, so das niedersächsische Umweltministerium. Ein Messinstrument im Reaktorkern sei ausgefallen und müsse ausgetauscht werden. Die Sicherheit der Anlage sei aber nicht beeinträchtigt. Das AKW Grohnde war am 20. April für seine jährliche Wartung und einen Austausch der Brennelemente abgeschaltet worden. Es hätte nach Angaben des Ministeriums eigentlich am Wochenende wieder ans Netz gehen sollen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 16.05.2019 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:35
Hallo Niedersachsen