Stand: 06.04.2020 21:19 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

48 Bahnbrücken in Niedersachsen kaum zu sanieren

Bild vergrößern
In Niedersachsen sind 48 Eisenbahnbrücken marode. (Themenbild)

48 Eisenbahnbrücken in Niedersachsen sind kaum noch zu sanieren. Das geht aus Angaben des Bahnbeauftragten der Bundesregierung, Enak Ferlemann (CDU), hervor. Insgesamt sind demnach deutschlandweit 1.004 so marode, dass sie ersetzt werden müssen. Würden sie alle in Angriff genommen, lägen die Kosten bei 7,3 Milliarden Euro, antwortete Ferlemann auf eine Anfrage der FDP-Fraktion im Bundestag.

Bauarbeiten in Hannover

In Hannover wurde jüngst eine mehr als 100 Jahre alte Bahnbrücke praktisch komplett neu gebaut. Die historische Fassade der Bahnüberführung wurde weitgehend wieder in den originalgetreuen Zustand versetzt. Der Hauptbahnhof der Landeshauptstadt wird in den nächsten Jahren ebenfalls aufwendig saniert.

Fast die Hälfte älter als 100 Jahre

Die Infrastruktur der Bahn gilt als marode, weil jahrelang zu wenig investiert wurde. Mehr als die Hälfte der gut 25.700 Eisenbahnbrücken wurde vor Ende des Zweiten Weltkriegs gebaut, 45 Prozent sind älter 100 Jahre.

Weitere Informationen

Hannover: Bahnbrücke fertig, Straße weiter dicht

11.10.2019 13:30 Uhr

Mehr als eineinhalb Jahre nach Baubeginn ist die erneuerte Bahnbrücke am Hauptbahnhof Hannover offiziell in Betrieb genommen worden. Die Königstraße bleibt aber noch gesperrt. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 06.04.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:00
Hallo Niedersachsen
02:31
Hallo Niedersachsen
04:24
Hallo Niedersachsen