Stand: 30.05.2023 16:31 Uhr

17-Jähriger mit schweren Verletzungen vor Wohnhaus gefunden

Ein Rettungswagen fährt mit eingeschaltetem Blaulicht über eine Straße. © NDR Foto: Julius Matuschik
Der 17-Jährige kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. (Themenbild)

Am vergangenen Donnerstag haben Polizei und Rettungsdienst einen 17 Jahre alten Jugendlichen mit schweren Verletzungen vor einem Mehrfamilienhaus am Ihmeplatz im hannoverschen Stadtteil Linden-Mitte gefunden. Einer oder mehrere Täter sollen ihm erst auf den Kopf geschlagen und dann mit einem scharfen Gegenstand attackiert haben, wie die Polizei erst am Dienstag mitteilte. Bei der Auseinandersetzung erlitt der Jugendliche demnach mehrere Schnitt- und Stichverletzungen. Die Täter waren den Angaben zufolge verschwunden, als der 17-Jährige gefunden wurde. Der Jugendliche kam laut Polizei ins Krankenhaus, das er am Abend auf eigenen Wunsch wieder verließ. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gegen Unbekannt ein. Die Hintergründe der Tat sowie der genaue Tatort seien bislang unklar. Zeugen, die Hinweise zu der Auseinandersetzung geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeikommissariat Hannover-Limmer unter der Telefonnummer (0511) 109 39 15 zu melden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 31.05.2023 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine S-Bahn steht an der Station Flughafen Hannover. © picture alliance / Shotshop | Filmbildfabrik

Vogel löst Stromausfall und Störung im S-Bahn-Verkehr aus

Ein Störfall in einem Umspannwerk hat das Stellwerk Weetzen in der Region Hannover und mehrere S-Bahn-Linien lahmgelegt. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen