Stand: 07.04.2020 21:44 Uhr

Zoo Braunschweig: 20.000 Euro und 150 Tierpaten

Ein Waschbär greift auf die Linse. © dpa Bildfunk Foto: Jochen Lübke
Die Tiere im Zoo Braunschweig freuen sich: In der Corona-Krise hat ein anonymer Spender dem Tierpark 20.000 Euro geschenkt - Futterrationen für rund einen halben Monat. (Themenbild)

Die Corona-Krise trifft viele Menschen und Firmen wirtschaftlich hart. Es drohen soziale Notlagen, Entlassungen und Insolvenzen. Trotzdem oder gerade deswegen ist die Bereitschaft zu Spenden aktuell so groß wie selten, seien es selbst genähte Mundschutzmasken im Kleinen oder größere Geldbeträge. Mehr als 80.000 Euro waren vor zwei Wochen für den Tierpark Essehof im Landkreis Helmstedt zusammengekommen. Nun darf sich auch der Braunschweiger Zoo über einen Geldsegen freuen: Ein anonymer Spender hat dem Zoo 20.000 Euro geschenkt, mit dem Hinweis, er sei ein Tierfreund, sagte Betreiber Peter Wilhelm.

Mehr als 1.000 Euro Futterkosten – täglich

Der Spender hatte das Geld bar in einem selbstgebastelten Umschlag in der Redaktion der "Braunschweiger Zeitung" abgegeben. Die Übergabe an den privat betriebenen Tierpark ging am Montag vonstatten. Der Zoo kann das Geld derzeit gut gebrauchen, sagt Wilheim. Allein das Futter für Waschbären, Kattas, Kamele, Tiger und die übrigen Tiere kostet täglich mehr als 1.000 Euro.

Seit der Schließung mehr als 150 neue Tierpaten

Der Braunschweiger Zoo hat aber auch schon vor der anonymen Spende große Unterstützung erfahren: so hätten sich seit der Schließung vor drei Wochen mehr als 150 neue Tierpaten gemeldet. Und ein Gemüsebauer aus der Region habe angeboten, kostenlos Möhren zu liefern. Der Zoo in Braunschweig ist seit drei Wochen geschlossen. Der oder die anonymen Spender haben in der Vergangenheit in Braunschweig und Umgebung immer wieder Geldgeschenke für unterschiedliche Zwecke verteilt, insgesamt mehrere Hunderttausend Euro.

Weitere Informationen
Eine Person hält eine mit Gemüse gefüllte Holzkiste mit einem Herz und dem Schriftzug "Niedersachsen halten zusammen". © Colourbox

Solidarität in Corona-Zeiten: Niedersachsen halten zusammen

Gemeinsam überstehen wir die Coronakrise. Ärztinnen- und Pflegekräfte, Supermarkt-Kassierer, hilfsbereite Nachbarn - sie alle und viele mehr helfen mit. Hier sagen wir gemeinsam Danke! mehr

Ein Mann nimmt eine Ampulle des Moderna-Impfstoff aus einer Schachtel. © picture alliance/Marijan Murat/dpa Foto: Marijan Murat/dpa

Corona in Niedersachsen: Hotline für Impftermine startet

Die Anrufer müssen wegen Lieferengpässen allerdings mit Wartezeiten rechnen. Vorrang haben weiter Menschen in Heimen. mehr

Die Schwarzbärin "Honey" läuft durch ihr Gehege im Zoo Osnabrück. © Zoo Osnabrück

Osnabrück: Zoo startet Spendenaktion

Keine Eintrittsgelder: Der Zoo Osnabrück hat eine Spendenaktion gestartet. Für die Pflege der mehr als 2.200 Tiere benötigt der Zoo knapp 300.000 Euro im Monat. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 07.04.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei symbolische Darstellungen des Coronavirus in unterschiedlichen Farben. © imago images / Alexander Limbach Foto: Alexander Limbach

Corona-Mutation: Mehr als ein Dutzend Nachweise landesweit

In Niedersachsen sind zahlreiche neue Fälle mit dem mutierten Corona-Virus bekannt geworden. Ein Hotspot ist Göttingen. mehr

Blick auf die Aula der Georg-August-Universität Göttingen. © NDR Foto: Julius Matuschik

Physiker Metin Tolan wird neuer Präsident der Uni Göttingen

Der 55-Jährige wird Nachfolger von Ulrike Beisiegel. Der Posten ist seit mehr als einem Jahr vakant. mehr

Säulen stehen vor dem Eingang des Niedersächsischen Landtags. © NDR Foto: Julius Matuschik

Landtag debattiert über Zukunft der Landwirtschaft

NDR.de überträgt die Debatten im Livestream. Am Mittwoch gedachten die Parlamentarier den Opfern der NS-Diktatur. mehr

Verschiedene Euro-Scheine gefächert von einer Hand gehalten © picture alliance/dpa Foto: Daniel Karmann

Männer verdienen pro Monat 525 Euro mehr als Frauen

Das Landesamt für Statistik hat diesen Wert für Niedersachsen errechnet. Die Zahlen wurden am Mittwoch vorgestellt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen