Stand: 05.09.2019 14:30 Uhr

Wurmberg: Neuer Aussichtsturm eröffnet

Der höchste begehbare Punkt Niedersachsens liegt wieder auf einer Höhe von mehr als 1.000 Metern: Auf dem 971 Meter hohen Wurmberg (Landkreis Goslar) ist am Donnerstag ein neuer Aussichtsturm eröffnet worden, mit dem die magische Marke geknackt wird. Von dem 32 Meter hohen Bauwerk können Besucher von einer gläsernen Aussichtsplattform aus in die Landschaft schauen. Bei gutem Wetter soll die Sicht bis zu hundert Kilometer betragen, berichtet NDR 1 Niedersachsen.

Per XXL-Rutsche geht es nach unten

Bild vergrößern
Besucher können über eine etwa zwölf Meter lange Rutsche in die Tiefe gleiten.

Das kantige Bauwerk aus rotem Metall, das an einen Wachturm erinnert, soll ein neues Wahrzeichen der Region werden. Neben der Aussicht soll es auch Spaß bieten: Abwärts geht es im Turm nicht nur per Treppe und Fahrstuhl - die Gäste können auch durch eine Edelstahlröhre nach unten rutschen, berichtet NDR 1 Niedersachsen.

Zwei Millionen Euro, 13 Monate Bauzeit

Finanziert wurde der Neubau von einer privaten Investorin: Karin Lauber, Betreiberin einer Gaststätte gleich neben dem Turm, hat nach eigenen Angaben rund zwei Millionen Euro investiert. Die Stadt Braunlage hat das Vorhaben unterstützt und freut sich, dass der Harz wieder ein Wahrzeichen hat. Die Bauarbeiten an dem Turm dauerten 13 Monate - und damit länger als zunächst erwartet. Grund war das Wetter: Wegen starker Stürme und Schneefälle konnte mehrere Monate lang nicht gearbeitet werden.

Alter Turm musste 2014 abgerissen werden

Der Wurmberg ist nach dem in Sachsen-Anhalt gelegenen Brocken (1.141 Meter) der zweithöchste Berg des Harzes. Auf der Kuppe standen lange eine Skisprungschanze und ein dazu gehörender Turm, die im Jahr 1951 gebaut wurden. Die Konstruktion musste 2014 abgerissen werden, weil sie so marode war, dass der Einsturz drohte. Ob es auch für die abgerissene Schanze einen Nachfolger geben wird ist unsicher. Eine Crowdfunding-Aktion des Wintersportvereins (WSV) Braunlage für einen Neubau am Fuß des Wurmbergs, eingebettet in eine große Arena, war vor wenigen Monaten gescheitert. Stadt und Landkreis hatten zuvor eine Beteiligung abgelehnt.

Weitere Informationen

Schanze für Wurmberg: Platzt Traum vom Fliegen?

Die Crowdfunding-Aktion für eine neue Skischanze am Wurmberg ist gescheitert. Doch die Initiatoren denken nicht daran, aufzugeben. Sie suchen nun Investoren für ihr Projekt im Harz. (02.02.2019) mehr

Der Harz: Norddeutsches Bergparadies

Das Mittelgebirge ist eine eindrucksvolle Berglandschaft. Der Harz bietet Hunderte Kilometer Wanderwege, Höhlen, die Brockenbahn und mit der Wasserwirtschaft ein Weltkulturerbe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 05.09.2019 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

05:12
Hallo Niedersachsen
03:12
Hallo Niedersachsen
03:25
Hallo Niedersachsen