Stand: 14.07.2019 15:07 Uhr

Verfolgungsjagd - Polizei schießt auf Auto

Bild vergrößern
Eine Routinekontrolle wurde für Polizisten zur Verfolgungsjagd mit Einsatz der Dienstwaffen.(Themenbild)

Nach der Verfolgungsfahrt zweier mutmaßlicher Einbrecher am Sonnabend im Landkreis Göttingen hat die Polizei auch den zweiten Verdächtigen gefasst. Der Mann sei an Abend aufgegriffen worden, teilte die Polizei mit. Die beiden Männer waren am frühen Sonnabendmorgen im Auto vor der Polizei geflohen. Beamte hatten ihren Wagen routinemäßig kontrollieren wollen und per Haltesignal zum Stoppen aufgefordert. Wie die Polizei mitteilte, gab der Fahrer jedoch stattdessen Gas. Der Streifenwagen nahm die Verfolgung auf. Die Fahrt endete auf einer Weide in Wollershausen, wo das Auto aus dem Salzlandkreis (Sachsen-Anhalt) zunächst anhielt.

Wagen fuhr mit hohem Tempo auf Beamte zu

Als die Polizisten aus dem Streifenwagen ausstiegen, fuhr der Fahrer den Angaben zufolge jedoch mit hohem Tempo "vermutlich gezielt" auf sie zu. Beide gaben Schüsse aus ihren Dienstwaffen ab, trafen das Auto aber "nach derzeit vorliegenden Informationen nicht", hieß es von der Polizei. Das Auto bog auf eine Pferdekoppel ab, durchbrach einen Zaun und kam schließlich zum Stehen.

Zweiter Insasse am Abend gefasst

Beide Insassen flüchteten zu Fuß weiter. Rund eine Stunde später entdeckten Polizisten den mutmaßlichen Beifahrer: Er kauerte in einem Seitenarm des Flusses Rhume im Wasser. Der andere Mann konnte zunächst zu Fuß entkommen. Er wurde am selben Abend allerdings noch aufgegriffen, teilte die Polizei mit. Die Durchsuchung des Autos, an dem gestohlene Kennzeichen angebracht waren, förderte laut Polizei Werkzeuge zutage, die für Einbrüche genutzt worden sein könnten. Gegen die beiden Insassen des Autos wird unter anderem wegen versuchter Tötung ermittelt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 14.07.2019 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:02
Hallo Niedersachsen
06:04
Hallo Niedersachsen
03:37
Hallo Niedersachsen

Die Glöckner von YouTube

Hallo Niedersachsen