Stand: 27.05.2019 21:44 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

VW verpflichtet Zulieferer zu mehr Nachhaltigkeit

Volkswagen verpflichet seine Zulieferer zu mehr Nachhaltigkeit. (Themenbild)

Der Autobauer Volkswagen will seine Zulieferer zu mehr Nachhaltigkeit drängen. Von Solchen, die sich nicht an die Vorgaben des VW-Konzern halten, will sich Volkwagen trennen. "Es gibt einen Vorstandsbeschluss auf Konzernebene: Wir werden Nachhaltigkeit ab 1. Juli als verpflichtendes Vergabekriterium etablieren", sagte der Leiter Strategie Beschaffung, Marco Philippi, der "Automobilwoche" (Montag). "Jeglichen Verstoß gegen Menschenrechte und Sorgfaltspflichten wird VW nicht tolerieren. Die denkbaren Sanktionen reichen bis hin zu einem Ausschluss aus der Lieferkette."

Videos
03:04
Hallo Niedersachsen

E-Mobilität setzt VW-Zulieferer unter Druck

02.04.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Der neue Fokus auf E-Mobilität stellt nicht nur VW, sondern auch die Zulieferer vor große Herausforderungen. Denn nun müssen taugliche Batterien und Einzelteile entwickelt werden. Video (03:04 min)

VW: "Transparenz unabdingbar"

Als Risikopotenzial haben die Wolfsburger die E-Mobilität ausgemacht. "Transparenz, etwa rund um eine Kobalt-Lieferkette, ist unabdingbar", sagte Philippi. In der Volkswagen-Datenbank sind aktuell rund 40.000 Zulieferer erfasst. Daher werde VW "risikobasiert" vorgehen. Zunächst sollen zwei Drittel des Beschaffungsvolumens erfasst werden. "Dann werden wir das Rating sukzessive über die Marken und Regionen ausrollen." Zunächst werde Volkswagen Kriterien in den Bereichen Umwelt und Soziales prüfen, danach bei Compliance und Anti-Korruption. Werden Ziele verfehlt, soll vor Ort genauer nachgeprüft werden. "Erfüllt man in einem der Bewertungsprozesse oder Themenblöcke Umwelt/Soziales oder Korruption nicht die Mindeststandards, kann man dies nicht ausgleichen", kündigte Philippi an.

VW begleicht Rechnungen nicht pünktlich

Wie diese Forderungen des Konzerns bei den Lieferanten ankommen, ist offen. Erst vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass Volkswagen seine Rechnungen bei einigen Lieferanten nicht pünktlich bezahlt. Einige Firmen müssten unter Umständen bis August auf ihr Geld warten.

Weitere Informationen

VW zahlt Rechnungen nicht pünktlich

Zulieferer von Volkswagen beklagen sich über nicht beglichene Rechnungen. Laut "Braunschweiger Zeitung" bekommen einige Lieferanten schlimmstenfalls erst Ende August Geld. (22.05.2019) mehr

Bei VW in Emden soll Elektro-SUV vom Band rollen

Im VW-Werk Emden sollten eigentlich künftig Elektro-Kleinwagen gebaut werden. Nun hat der Autobauer eine Kehrtwende vollzogen. Volkswagen will dort jetzt Elektro-SUVs bauen. (17.05.2019) mehr

Made in Salzgitter: VW will Batteriezellen bauen

VW wird als erster deutscher Autokonzern Batteriezellen in Deutschland fertigen. Der Standort soll Salzgitter werden. Partner wird der schwedische Akku-Hersteller Northvolt. (14.05.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 27.05.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:23
Hallo Niedersachsen
04:25
Hallo Niedersachsen
03:12
Hallo Niedersachsen