Stand: 29.07.2021 10:34 Uhr

VW kauft Autovermieter Europcar zurück

Europcar-Mietagen und car2go-Autos am Switchh-Punkt Altona  Foto: Carolin Fromm
Europcar verfügt über ein breites Netz von Stationen in Europa. Das will sich VW zunutze machen. (Themenbild)

Volkswagen kauft für rund 2,5 Milliarden Euro den Autovermieter Europcar zurück. Das französische Unternehmen hat am Mittwochabend ein entsprechendes Angebot der Wolfsburger angenommen. Laut VW-Chef Herbert Diess soll Europcar eine zentrale Rolle beim Aufbau einer Mobilitäts-Plattform bekommen. Europas führender Autovermieter verfügt über ein breites Netz von Stationen an Flughäfen, Bahnhöfen und in Innenstädten. Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) nennt die geplante Übernahme einen wichtigen "Meilenstein beim Umbau des VW-Konzerns vom reinen Automobilhersteller zum softwaregetriebenen Mobilitätsanbieter". Europcar gehörte bereits Ende der 90er-Jahre zu VW. 2006 wurde das Unternehmen verkauft, weil es nach damaliger Auffassung nicht mehr zum VW-Kerngeschäft passte.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 29.07.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mehrere Wahlbriefe der Stadt Papenburg stapeln sich in einem Karton. © NDR Foto: Hedwig Ahrens

Stichwahl: Etliche neue Oberbürgermeister in Niedersachsen

Unter anderem wechselt das Stadtoberhaupt in Braunschweig, Osnabrück und Lüneburg. Weitere Ergebnisse gibt's hier. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen