Stand: 25.07.2019 13:50 Uhr

VW: Weniger Autoverkäufe, mehr Gewinn

Teile eines VW-Passats werden in einer Produktionsstraße im Volkswagen Werk Emden von Robotern zusammengefügt. © dpa/picture-alliance Foto: Jörg Sarbach
Weniger Autoverkäufe und trotzdem mehr Gewinn: Der VW-Vorstand ist zufrieden mit der Halbjahresbilanz.

Der VW-Konzern hat am Donnerstag seine Halbjahresbilanz veröffentlicht. Demnach erzielte der Autobauer mehr Gewinn als Analysten angesichts der allgemeinen Flaute in der Autobranche erwartet hatten. Zwar hat VW von Januar bis Juni weniger Autos verkauft als im Vorjahreszeitraum, dabei aber mehr Geld verdient. Insgesamt lieferte der Konzern 5,4 Millionen Fahrzeuge aus und machte rund zehn Milliarden Euro Gewinn - das entspricht einem Plus von knapp zwei Prozent.

Porsche hat großen Anteil an guter Halbjahresbilanz

Für diese Bilanz gibt es mehrere Gründe, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet: Obwohl der Automarkt angesichts des Umstiegs auf Fahrzeuge mit Elektroantrieb insgesamt schwächelt, konnte VW die Preise erhöhen. Gleichzeitig hat der Konzern seine Kosten besser im Griff. Zudem konnte Porsche seine teuren Modelle gut verkaufen und erzielte ein Umsatzplus von fast 30 Prozent. Auch in der Lkw-Sparte lief es gut. Sogar die über lange Zeit renditeschwache Kernmarke Volkswagen Pkw steigerte das operative Ergebnis um gut 9 Prozent auf gut 1,3 Milliarden Euro.

VW hält an Jahresziel fest

Der Konzernvorstand zeigte sich sehr zufrieden: "Der Volkswagen-Konzern hat sich im ersten Halbjahr in einem sich insgesamt abschwächenden Gesamtmarkt sehr gut geschlagen", sagte Finanzvorstand Frank Witter. Er geht davon aus, dass es im zweiten Halbjahr ähnlich läuft. Anders als die Konkurrenten bleibt VW deshalb bei seiner Prognose. Der Konzern will in diesem Jahr mehr Autos verkaufen als im vergangenen Jahr. Der Umsatz soll dabei um bis zu fünf Prozent, der Gewinn sogar um bis zu 7,5 Prozent steigen. Und das, obwohl VW weiter vom Dieselskandal belastet wird.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 25.07.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Frau hält die Hände einer anderen Person © Colourbox Foto: Pressmaster

Corona-Hilfe für den Norden: NDR startet Benefizaktion

Die Corona-Pandemie trifft benachteiligte Menschen hart. "Hand in Hand für Norddeutschland" setzt sich für sie ein. mehr

Sperrung der Autobahn (Themenbild) © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

A7 bei Seesen zwei Nächte voll gesperrt

Die Sperrung gilt von Montag auf Dienstag und von Dienstag auf Mittwoch. Die Autobahn soll erweitert werden. mehr

Eine junge Frau geht in einem Einkaufscenter an einem Weihnachtsbaum vorbei. © dpa - picture alliance Foto: Frank Hoermann/SVEN SIMON

Weihnachtsgeschäft startet in Niedersachsen gedämpft

Der große Ansturm blieb von Lingen über Hannover bis Braunschweig am ersten Adventssonnabend aus. mehr

Wout Weghorst jubelt © imago images/MIS

VfL Wolfsburg - Werder Bremen: "Stadion hätte gebebt"

Der 5:3-Sieg der Wolfsburger im Nordduell gegen Bremen geriet in Corona-Zeiten zu einem stillen Spektakel. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen