Stand: 26.03.2021 17:45 Uhr

Über 100: Auch Braunschweig zieht die Corona-Notbremse

Eine Frau steht vor einem Laden, vor dem eine Tafel steht mit der Aufschrift: "Wegen Corona Lockdown geschlossen." © picture alliance Foto: SvenSimon
In Braunschweig gelten ab Montag wieder strengere Coronaregeln. (Themenbild)

Viele Landkreise und kreisfreie Städte in Niedersachsen überschreiten mittlerweile bei der Sieben-Tage-Inzidenz die Marke von 100. Auch in Braunschweig lag der Wert am Freitag den dritten Tag in Folge über 100. Deshalb gelten ab Montag auch dort wieder die strengeren Coronaregeln. Damit bleiben die Kindertagesstätten bis auf die Notbetreuung wieder geschlossen. Treffen sind nur mit Personen des eigenen Hausstands und höchstens einer weiteren Person erlaubt. Außerdem ist das Einkaufen zu vorab reservierten Zeiten nicht mehr möglich. Es dürfen lediglich bestellte Waren an der Ladentür abgeholt werden.

Weitere Informationen
Löwen liegen im Zoo Osnabrück. © Picture Alliance Foto: Friso Gentsch

Zoos dürfen öffnen: OVG setzt drei Corona-Regeln außer Kraft

Auch die Kontaktbeschränkungen müssen gelockert werden. Die Zoos in Osnabrück und Hannover haben reagiert. (19.03.2021) mehr

 

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 29.03.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Markus Söder © picture alliance/dpa Foto: Peter Kneffel

CDU-Politiker aus dem Raum Braunschweig tendieren zu Söder

Mandatsträger sprechen sich vorsichtig für Söder als Kanzlerkandidaten aus. Allerdings solle Armin Laschet entscheiden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen