Eine Polizeistreife fährt in der Nacht zu einem Einsatz. © picture alliance/dpa/Patrick Seeger Foto: Patrick Seeger

Tod nach Tritten - Frau stirbt offenbar an Herzinfarkt

Stand: 04.08.2021 19:22 Uhr

Nach dem Tod einer Frau im Landkreis Northeim, liegen die Ergebnisse der Obduktion vor. Die Frau ist laut Rechtsmedizin vermutlich an einem Herzinfarkt gestorben. Zuvor hatte ihr Sohn sie attackiert.

Der 35-Jährige aus Einbeck hatte nach Informationen des NDR Niedersachsen seine Mutter in Dassel besucht. Zusammen mit drei anderen Gästen hat die Gruppe im Garten gesessen und Alkohol getrunken. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Göttingen sei es zwischen Mutter und Sohn zum Streit gekommen. Dabei habe der Mann die 56-Jährige getreten, sodass sie rücklings über einen Zaun gefallen sei. Beim Eintreffen der alarmierten Polizei habe die Frau die Beamten noch eingelassen, kurz darauf sei sie zusammengesackt und habe reanimiert werden müssen. Sie starb in der Nacht in einem Krankenhaus.

Ermittlungen wegen Körperverletzung mit Todesfolge

Gegen den Mann wird wegen Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt. Dem 35-Jährigen wurden Blutproben entnommen, zudem wurde er rechtsmedizinisch untersucht. Einen Antrag auf Haftbefehl stellte die Ermittlungsbehörde nicht.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 04.08.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Justizbeamter steht zur Prozessbeginn in der Stadthalle Braunschweig. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

VW-Diesel-Skandal: Verteidiger wollen Anklage erwidern

Heute steht der zweite Prozesstag rund um die Diesel-Affäre an. Angeklagt sind vier ehemalige VW-Manager und Ingenieure. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen