Im Vordergrund Herbert Diess, im Hintergrund das Bild eines VW-Autos. © dpa-Bildfunk/Silas Stein/dpa Foto: Silas Stein

Sondersitzung: VW-Aufsichtsrat spricht Diess Vertrauen aus

Stand: 14.12.2020 20:50 Uhr

Der VW-Aufsichtsrat hat Konzernchef Herbert Diess nach dem jüngsten Führungsstreit seine Unterstützung ausgesprochen, über eine angeblich geforderte Vertragsverlängerung aber nicht entschieden.

Der Vorstandschef genieße das Vertrauen der Kontrolleure, und man wolle mit ihm weiter zusammenarbeiten, hieß es am Montagabend nach einer Sondersitzung des Gremiums. "In den kommenden Jahren wird der Vorstand der Volkswagen AG die Strategie mit Herbert Diess an der Spitze umsetzen", erklärten die Aufseher.

Keine Angaben zu Vertragslaufzeit

Sie äußerten sich dabei jedoch nicht zu einem konkreten Anschlussvertrag für den Manager über das bisherige Ablaufdatum im April 2023 hinaus. "Der Vorstandsvorsitzende und sein neues Vorstandsteam haben die volle Unterstützung des Aufsichtsrats, wenn es um die Neuausrichtung auf Elektromobilität, Digitalisierung, aber auch um die Steigerung von Effizienz und Profitabilität in allen Marken und Konzernteilen geht."

Drei Neubesetzungen im Vorstand

Diess soll die Neubesetzung dreier Vorstandsposten mit seiner eigenen Zukunft bei VW in Verbindung gebracht haben. Die Kontrolleure gaben nun einigen Vorschlägen statt. So soll der derzeitige Audi-Finanzchef Arno Antlitz Nachfolger von Finanzchef Frank Witter werden. Ressortchef für den Konzerneinkauf wird Murat Aksel. Für die intern "Komponente" genannte konzerneigene Zuliefersparte soll Thomas Schmall die Verantwortung erhalten.

Ärger um die "Rückendeckung"

Beim einem vorangegangenen Treffen hatte es zuvor keine Beschlüsse gegeben. Diess soll dabei - nach einer ersten Initiative im Sommer - erneut auf eine frühzeitige Verlängerung seines Vertrags gedrungen haben. Während der Beratungen soll laut Angaben aus dem Umfeld von Beteiligten ein erneuter Konflikt nur knapp abgewendet worden sein. Dabei ging es um die von Diess offensiv eingeforderte Rückendeckung, die einigen Entscheidern offenbar sauer aufgestoßen war.

Eklat im Juni

Bereits im Juni hatte es einen Eklat gegeben: Damals waren Daten aus der Produktion zu den Anlaufproblemen des Golf 8 und Diess' angebliche Vertragsforderungen durchgesickert. Der Vorstandschef warf Mitgliedern des Aufsichtsrats daraufhin Straftaten und "Zeichen fehlender Integrität" vor, wofür er sich später entschuldigte.

Über Kreuz mit dem Betriebsratschef

Der 62-jährige Diess hat mehrfach betont, dass er die aus seiner Sicht "verkrusteten Strukturen" in Wolfsburg aufbrechen und Volkswagen flexibler machen wolle, um in der Transformation der Automobil-Branche zu bestehen. Wiederholt kam es dabei zum Streit mit VW-Gesamtbetriebsratschef Bernd Osterloh.

Weitere Informationen
Herbert Diess spricht bei einer VW-Veranstaltung. © picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

Showdown bei VW bleibt vorerst aus: Kein Beschluss zu Diess

Am Dienstagabend tagte die Aufsichtsratsspitze. Zur Zukunft von VW-Chef Diess wurde noch keine Entscheidung getroffen. mehr

Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender Volkswagen AG, spricht bei einer Presskonferenz im Volkswagenwerk. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Warf Diess dem VW-Aufsichtsrat Straftaten vor?

VW-Konzernchef Herbert Diess hat einem Medienbericht zufolge Mitgliedern des Aufsichstrats Straftaten vorgeworfen. Demnach muss er deshalb die Führung der Kernmarke VW abgeben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 14.12.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Luftaufnahme zeigt ein brennendes Fachwerkhaus in der Altstadt von Hann. Münden. © Thomas Meder Foto: Thomas Meder

Hann. Münden: Feuer in historischer Altstadt unter Kontrolle

Laut Polizei dauern die Löscharbeiten aber noch an. Fremdverschulden kann als Ursache offenbar ausgeschlossen werden. mehr

Josha Vagnoman (Hamburger SV) im Zweikampf gegen Marcel Bär (Braunschweig). © imago images / osnapix Foto: Michael Titgemeyer

Eintracht Braunschweig ärgert HSV nur eine Halbzeit lang

2:0 führten die Niedersachsen gegen den Tabellenführer, verloren dann aber noch 2:4. Der HSV ist damit Hinrundenmeister. mehr

Schneebedeckte Baumstämme © NDR Foto: Lars Gröning

Landesforsten versteigern Douglasien, Lärchen und Kiefern

Interessierte können Gebote für die Baumstämme abgeben. Die Hölzer lagern in Oerrel und Münden. mehr

Die Heilig-Geist-Kirche in Wolfsburg © picture alliance/Arcaid Foto: Marcus Bleyl

Wolfsburg: Investor für Heilig-Geist-Kirche gesucht

Der Bau des finnischen Architekten Alvar Aalto ist sanierungsbedürftig. Gemeinde und Kirchenkreis fehlt das nötige Geld. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen