Stand: 08.04.2019 19:48 Uhr

Software sammelt Spuren von Internet-Betrügern

Die Task Force Cybercrime der Polizei Göttingen hat eine Software entwickelt, mit der sie Internet-Betrügern schneller auf die Spur kommen will. Im Fokus der Ermittler stehen Kriminelle, die sich am Telefon als Microsoft-Mitarbeiter ausgeben, um so an die persönlichen Daten ihrer Opfer zu kommen, wie die "Hannoversche Allgemeine" (HAZ) berichtet.

Videos
04:31
Hallo Niedersachsen

Internetbetrug und die Folgen für die Opfer

Hallo Niedersachsen

Sandra Winter wurde Opfer von Internetbetrügern. Als sie einen Kredit aufnehmen wollte, stahlen sie ihr Geld und ihre Daten. Mit den Folgen kämpft sie bis heute. Video (04:31 min)

Betrüger wollen Zugangsdaten

Rund 11.000 Kunden melden sich laut Bericht monatlich bei Microsoft und berichten von derartigen Anrufen. Die Betrüger behaupten, der Computer der Angerufenen sei von Viren befallen. Sie fordern die Nutzer daher auf, eine sogenannte Fernwartungssoftware zu installieren und anschließend den angeblichen Microsoft-Fachleuten ihre Zugangsdaten zu geben. Tun die Opfer das, haben Betrüger einen direkten Zugang zum Computer der Angerufenen: Sie können persönliche Daten ausspähen, Zugangsdaten auslesen, Trojaner installieren und per Online-Banking Überweisungen tätigen. Dabei hinterlassen die Betrüger Spuren - und genau hier setzt die neue Software der Polizei an.

Software wertet Spuren aus

Das neue Programm trägt automatisch die relevanten digitalen Spuren auf dem betroffenen Rechner zusammen und wertet sie aus. Die Ermittler müssten die Daten nicht mehr von Hand auswerten und würden so wertvolle Zeit sparen. Die Software wird mittlerweile auch von weiteren Dienststellen in Niedersachsen genutzt und beschleunigt nicht nur die Arbeit der Ermittler, sondern hat auch Vorteile für die Betroffenen: Denn sie müssen lediglich die Software herunterladen und auf ihrem befallenen Gerät installieren. Den Rechner zur Polizei bringen, danach wieder abholen und zwischendurch tagelang warten, bis die Ermittler die Daten ausgewertet haben, muss niemand mehr.

Weitere Informationen

Online-Betrug: Fakeshops immer professioneller

Eine neue Art von betrügerischen Onlineshops breitet sich aus. Sie sind in der Aufmachung perfekt und bieten Waren zu attraktiven Preisen. Selbst für Profis sind sie schwer zu erkennen. (30.01.2019) mehr

"Task Force Cybercrime" ermittelt in Göttingen

Die Göttinger Polizei hat eine Spezialeinheit eingerichtet, die digitale Beweismittel sichert: die "Task Force Cybercrime". Virtuelle Spuren spielen bei jeder Art von Straftat eine Rolle. (27.01.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 04.04.2019 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:02
Hallo Niedersachsen
06:04
Hallo Niedersachsen
03:37
Hallo Niedersachsen

Die Glöckner von YouTube

Hallo Niedersachsen