Stand: 02.06.2021 09:09 Uhr

Senioren um 750.000 Euro betrogen? Prozess gegen Betreuerin

Auf einem Schild steht Landgericht und Oberlandesgericht. © NDR Foto: Peter Jagla
Vor dem Landgericht Braunschweig muss sich eine ehemalige Betreuerin verantworten. (Themenbild)

Rund 750.000 Euro soll sich eine 42-jährige ehemalige Betreuerin in Bad Harzburg erschlichen haben. Heute beginnt der Prozess am Landgericht Braunschweig. Neben der 42-Jährigen sind noch ihr 71-jähriger Ehemann sowie ein 64-jähriger Notar angeklagt, alle aus Bad Harzburg. In einem Fall soll das Grundstück einer Seniorin beim Verkauf an den Notar auf einen Bruchteil seines Wertes gedrückt worden sein. Vor allem aber soll sich die 42-Jährige über Jahre hinweg an den Konten von insgesamt 15 Senioren bedient haben. Der Prozess ist schon der zweite Anlauf der Justiz - ein erstes Verfahren vor drei Jahren war geplatzt, weil die 42-Jährige angeblich psychisch krank war. Nun soll sie verhandlungsfähig sein. Das Gericht hat zehn Prozesstage anberaumt.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 02.06.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Angeklagter steht in einem Gerichtssaal in Göttingen. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Kinder missbraucht: Mehr als sechs Jahre Haft für Walter S.

Das Landgericht Göttingen hat sein Urteil gefällt. Der Verurteilte S. hatte Kontakt zu Andreas V. aus Lügde. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen