Stand: 15.07.2020 15:14 Uhr

"School's out": Polizei unterbindet Partys

Fünf Schüler freuen sich über die Zeugnisvergabe auf der "School's Out Party" im Bürgerpark in Braunschweig. © NDR.de Foto: Steffen Timm
Die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen dürfen sich wegen der Corona-Pandemie nur in kleinen Gruppen treffen. (Archivbild)

In Braunschweig ist die ursprünglich für heute geplante traditionelle Feier der Abschlussklassen, "School’s out", wegen der Corona-Auflagen abgesagt worden. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, wird die Polizei noch den ganzen Tag über kontrollieren, damit es nicht zu spontanen Partys von größeren Gruppen kommt. Bis zum Nachmittag wurden kaum Verstöße gegen die Corona-Regeln festgestellt. Lediglich vor einer weiterführenden Schule hatten sich nach Angaben einer Polizeisprecherin kurzzeitig rund 40 Schülerinnen und Schüler versammelt. Beim Eintreffen der Beamten hätten sie den Bereich aber sofort in Kleingruppen wieder verlassen.

Videos
Kulturminister Tonne zu Gast im Studio
6 Min

Schule: Kommt der Regelbetrieb nach den Ferien?

Die Entscheidung, ob das kommende Schuljahr weitestgehend normal startet, soll zwei Wochen vor Schulstart fallen. Kultusminister Tonne hält einen Regelbetrieb für wahrscheinlich. 6 Min

Neuer Party-Anlauf im nächsten Jahr

Die Polizei ist vor allem im Bürgerpark und im Prinzenpark präsent, wo die Schülerinnen und Schüler in den vergangenen Jahren immer zusammenkamen. Dass sich Jugendliche dort treffen, können die Beamten nicht grundsätzlich verbieten. Es sind allerdings nur Kleingruppen mit höchstens zehn Leuten erlaubt und es müssen die Mindestabstände eingehalten werden. Die Beamten achten zudem darauf, dass es nicht zu übermäßigem Alkoholkonsum kommt. Die Stadt und der Schülerrat haben angekündigt, die "School’s out"-Party im kommenden Jahr nachholen zu wollen.

Weitere Informationen
Eine Lehrerin schreibt "Schöne Sommerferien" an die Tafel © picture alliance/dpa Foto: Ina Fassbender

Sommerferien: Ein ungewöhnliches Schuljahr endet

In Niedersachsen beginnen heute die Sommerferien. Viele der 820.000 Schüler haben ihre Zeugnisse schon in den vergangenen Tagen erhalten. So endet ein Halbjahr im Zeichen der Corona-Krise. mehr

Eine Lehrerin schreibt an eine Tafel. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

GEW: Viele Schüler durch Corona-Krise belastet

Niedersachsens Lehrer haben bei ihren Schülern direkte Folgen der Corona-Krise beobachtet. GEW-Chefin Pooth spricht von einer größeren Belastung durch die Schließung im März. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 15.07.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Steg und schwimmende Menschen von oben im Wasser sind zu sehen.

Niedersachsen startet in die Badesaison - DLRG warnt

Der Sommer ist da - Zeit für Baggersee und Kiesteich. Doch die DLRG warnt vor den Auswirkungen der Corona-Pandemie. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen