Eon Corona-Impfmittel und eine Spritze liegen auf einem Tisch © picture alliance / Geisler-Fotopress | Matthias Wehnert/Geisler-Fotopre Foto: Matthias Wehnert

Probst unberechtigt geimpft? Staatsanwaltschaft ermittelt

Stand: 19.04.2021 13:54 Uhr

Hat der Probst der Propstei Gandersheim-Seesen, Thomas Gleicher, zu Unrecht bereits im Januar eine Corona-Impfung erhalten? Das prüft derzeit die Staatsanwaltschaft Braunschweig.

Der Fall im evangelischen St. Vitus Alten- und Pflegezentrum Seesen (Landkreis Goslar) hatte Anfang des Jahres für Aufsehen gesorgt, nachdem bekannt geworden war, dass nicht nur Bewohnerinnen und Bewohner und Mitarbeitende geimpft wurden, sondern auch Leitungspersonen und deren Partner. Darunter waren auch Gleicher und seine Ehefrau. In diesem Zusammenhang habe die Justiz jetzt Untersuchungen eingeleitet, sagte der Braunschweiger Staatsanwalt Christian Wolters.

Welche Impf-Abläufe und Regularien gab es im Heim?

Konkret beschäftige sich die Behörde mit einer vorliegenden Strafanzeige, sagte Wolters. Darin sei zwar "ausdrücklich vom Verdacht der Vorteilsannahme" die Rede. Doch erscheine nach erster rechtlicher Prüfung eher eine Unterschlagung der Impfdosen in Betracht zu kommen. Die Ermittlungen stünden aber noch ganz am Anfang. Zunächst müsse man Aufschluss über die Abläufe und Regularien bekommen, nach denen die Impfungen in Seesen grundsätzlich erfolgt seien, erklärte der Staatsanwalt. "Erst dann lässt sich feststellen, ob der Beschuldigte tatsächlich gegen Vorschriften verstoßen hat." Erst danach könne die Behörde beurteilen, ob auch ein strafrechtlich relevantes Verhalten vorliegt.

Probst Gleicher, der auch Aufsichtsratsvorsitzender des Seesener Seniorenheims war, war Ende Februar von seinen Ämtern zurückgetreten.

Weitere Informationen
Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht einen Covid-19-Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. © picture alliance/Sven Hoppe Foto: Sven Hoppe

Corona: Liste der Impfvordrängler wird immer länger

Im Landkreis Schaumburg hat ein Fall ein politisches Nachspiel. In Wunstorf wurden sogar Eheleute von Vorständen geimpft. (02.03.2021) mehr

Vorbereitete Spritzen mit dem Impfstoff gegen Covid-19 von Biontech/Pfizer liegen in einer Schale- © picture alliance Foto: Robert Michael

Vorwurf unberechtigter Corona-Impfung: Propst tritt zurück

Der Geistliche stand der Propstei Gandersheim-Seesen (Landkreis Goslar) vor. Er wolle Schaden von der Kirche abwenden. (26.02.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 19.04.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Person hält einen Corona-Schnelltest in der Hand. © picture alliance/dpa/Fabian Strauch Foto: Fabian Strauch

Corona: Land überarbeitet Regeln zur Testpflicht

Für den Besuch von Einzelhandel und Gastronomie sollen künftig auch unter Aufsicht vorgenommene Schnelltests ausreichen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen