Stand: 29.01.2021 14:16 Uhr

Pilotbetrieb: VW recycelt Batterie-Materialien in Salzgitter

In Behälter abgefülltes Pulver steht auf einem Tisch. © Volkswagen Group Components Foto: Kai-Uwe Knoth
Teure Rohstoffe sollen so erneut genutzt werden können.

Volkswagenhat mit dem Recycling von Batterie-Materialien aus Elektroautos begonnen. In Salzgitter hat der Konzern nach eigenen Angaben am Freitag eine Pilotanlage in Betrieb genommen. In einem ersten Schritt sollen jährlich bis zu 1.500 Tonnen recycelt werden. Die teuren, teilweise schwer abbaubaren Rohstoffe sollen so wieder genutzt werden könnten, heißt es. Es geht dabei um Stoffe wie Lithium, Nickel, Kobalt, Mangan und Aluminium, aber auch um Kunststoffe. Es werde erst geprüft, ob alte Batterie-Materialien noch etwa in Schnellladesäulen weiterverwendet werden können. Ist das nicht möglich, beginnt der mehrstufige Recycling-Prozess. Die recycelten Stoffe kommen derzeit noch vor allem aus Batterien von VW-Testautos.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 29.01.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Braunschweigs Trainer Daniel Meyer gestikuliert. © imago images / Zink

Eintracht Braunschweig erwartet "robustes" Kellerduell

Die "Löwen" haben Respekt, aber keine Angst vor dem zu erwartenden Kampfspiel gegen Abstiegskonkurrent SV Sandhausen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen