Stand: 18.05.2020 14:58 Uhr

Mutmaßlicher Sexualstraftäter vor Gericht

Das Landgericht in Göttingen von außen. © picture-alliance/ dpa Foto: Hubert Jelinek
Der Angeklagte war vor seiner Festnahme in Italien rund eineinhalb Jahre auf der Flucht. (Themenbild)

Fünf Monate nach seiner Festnahme in Italien muss sich ein mutmaßlicher Sexualstraftäter seit Montag vor der Jugendschutzkammer des Landgerichts Göttingen verantworten. Die Staatsanwaltschaft hat den 58-Jährigen wegen sexuellen Missbrauchs von zwei Mädchen in 17 Fällen angeklagt. Der Mann aus Göttingen hatte die Taten teilweise gestanden. Dann war er jedoch untergetaucht und rund eineinhalb Jahre lang auf der Flucht. Im Dezember vorigen Jahres nahmen ihn Beamte der italienischen Polizei auf einem Campingpatz in der Nähe von Livorno in der Toskana fest. Er wurde Anfang 2020 nach Deutschland überstellt und sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

 

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 18.05.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Weserfähre in Polle fährt über den Fluss. © NDR

Mal was anderes? Fährmann oder -frau für Weserfähre gesucht

Die bisherige Fährmannsfamilie hört nach 116 Jahren auf. Der Job verlangt viel Zeit, beschert aber auch gute Einnahmen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen