Stand: 03.08.2023 07:11 Uhr

"Letzte Generation": Protest in Braunschweig trotz Verbots

Aktivisten der Gruppe "Letzte Generation" protestieren auf einer Straße. Dahinter staut sich der Verkehr. © Letzte Generation Braunschweig Foto: Letzte Generation Braunschweig
Stillstand im Feierabendverkehr durch eine Protestaktion der Klimaaktivisten am Mittwoch. Die Blockade wurde nach kurzer Zeit von der Polizei aufgelöst.

Aktivisten der "Letzten Generation" haben am Mittwoch kurzzeitig eine Hauptverkehrsstraße in Braunschweig blockiert. Die Aktion fand im Feierabendverkehr auf der Wolfenbütteler Straße stadtauswärts statt. Die Protestierenden haben mit der Demo nach eigenen Angaben bewusst gegen eine Allgemeinverfügung der Stadt verstoßen. Diese sieht hohe Bußgelder von bis zu 3.000 Euro für unangemeldete Protestaktionen vor. Die Stadt hatte die Allgemeinverfügung am 19. Juli erlassen. Darin heißt es etwa, dass das Nutzen von Fahrbahnen für Umzüge, das Ankleben, Festketten, Festbinden oder Setzen auf Fahrbahnen ohne vorherige Anmeldung verboten sei. Zwei Tage nach Veröffentlichung der Allgemeinverfügung waren rund 130 Menschen durch Braunschweig gezogen, um dagegen zu protestieren. Mit ihrer erneuten Straßenblockade am Mittwoch wollten die Aktivisten nach eigenen Angaben am Erdüberlastungstag gegen die Zerstörung der Lebensgrundlagen von Menschen weltweit protestieren.

Weitere Informationen
An der AS-Kronshagen Süd haben sich Aktivisten der "Letzten Generation" festgeklebt. © Kai Peuckert Foto: Kai Peuckert

Braunschweig beschränkt "Letzter Generation" spontane Proteste

Die Aktivisten dürfen sich dort nicht mehr unangemeldet versammeln. Die Grünen im Stadtrat halten das für "juristisch fragwürdig". (21.07.2023) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 03.08.2023 | 06:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Klimaschutz

Umweltschutz

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Dienstwaffe hängt geschlossen im Halfter am Gürtel eines Polizisten. © NDR Foto: Pavel Stoyan

Polizistin vergisst ihre Dienstwaffe in Braunschweiger Hotel

Die Beamtin habe den Verlust bemerkt und schnell gehandelt. Medienberichten zufolge könnte es auch anders abgelaufen sein. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen