Stand: 23.09.2022 10:40 Uhr

Landwirtschaft: Frauenanteil so klein wie sonst kaum in EU

Frisch geerntetes Bund Kartoffeln. © fotolia Foto: olgavolodina
Beim Frauenanteil in der Landwirtschaft rangiert Deutschland im europäischen Vergleich auf einem der hintersten Plätze. (Themenbild)

Die Gleichstellung von Männern und Frauen ist einer neuen wissenschaftlichen Studie zufolge in Deutschland auch in der Landwirtschaft längst noch nicht erreicht. Nur 11 Prozent der Höfe würden von Frauen geleitet, teilten das Braunschweiger Thünen-Institut und die Universität Göttingen mit. Bei der Hofnachfolge liege der Frauenanteil bei rund 18 Prozent. Damit rangiere Deutschland im europäischen Vergleich auf einem der hintersten Plätze. Für die erste gesamtdeutsche Studie zur Lebens- und Arbeitssituation von Frauen in der Landwirtschaft seit der Wiedervereinigung trugen die Forschenden drei Jahre lang Daten zusammen. Befragungen ergaben, dass in der Landwirtschaft erhebliche Zugangsbarrieren für Frauen bestehen. Veraltete Geschlechterbilder und eine traditionelle Vererbungspraxis stellten noch immer strukturelle Hindernisse für Frauen dar, hieß es in der Mitteilung am Donnerstag. Allerdings zeige sich eine leichte Tendenz zu mehr weiblicher Hofnachfolge. Auch nehme der Anteil von Frauen zu, die eigenständig landwirtschaftliche Betriebe gründeten.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 23.09.2022 | 09:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Landwirtschaft

Mehr Nachrichten aus der Region

Jugendliche gehen mit Gepäck eine Straße entlang. © picture alliance/ZB/Jens Kalaene Foto: Jens Kalaene

Streit eskaliert: Schule bricht Klassenfahrt im Harz ab

Eine Lehrerin aus Braunschweig und ein Hotelier aus Thale waren wegen eines defekten Lichtschalters aneinandergeraten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen