Stand: 09.06.2020 21:54 Uhr

Konsequenzen bei VW nach Rassismus-Vorwurf?

Volkswagen spiegelt sich in VW-Enblem © dpa
Der VW-Vorstand wollte sich mit einem Bericht der Konzern-Revision beschäftigen. (Themenbild)

Der VW-Konzernvorstand wollte sich am Dienstag mit einem heiklen und für VW besonders peinlichen Thema befassen: Ein interner Bericht liegt vor, der sich mit einem rassistischen VW-Werbespot für den Golf 8 beschäftigt. Der Mitte Mai auf Instagram gepostete Videoclip hatte weltweit für heftige Kritik und Empörung gesorgt. Von den Konzernlenkern wird nun nicht nur erwartet, die Hintergründe zu erklären, sondern auch Konsequenzen zu ziehen.

Videos
Der VW-Sitz in Wolfsburg aus der Vogelperspektive.
4 Min

VW-Aufsichtsrat befasst sich mit Golf-Problemen

Konzernchef Herbert Diess musste bei der VW-Aufsichtsratsitzung Rede und Antwort stehen: Nur jeder dritte Golf 8 läuft ohne technischen Fehler vom Band. In der Kritik steht auch ein VW-Werbevideo. 4 Min

Belegschaft ist empört

Die Belegschaft sei nach wie vor empört darüber, dass VW mitten in einer Rassismus-Debatte stecke, heißt es vom Betriebsrat. Nötig seien personelle Konsequenzen; der Vorstand dürfe die Verantwortung nicht einfach nach unten abschieben. Am Abend vor der Vorstandssitzung erfolgte der Rückzug von VW-Chef Herbert Diess von der Leitung der Kernmarke Volkswagen. Als Grund gab der Aufsichtsrat an, dass sich Diess künftig mehr auf seine Arbeit an der Konzernspitze fokussieren werde.

Video auf Twitter-Account von VW-Vertriebsvorstand

Für Diskussionen hatte VW-Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann gesorgt: Auf seinem Twitter-Account war das rassistische Video schon Anfang Mai erschienen, dann aber wieder gelöscht worden. Auch dieser Vorgang soll von der Konzern-Revision detailliert untersucht worden sein.

Wie kam es zur Entstehung und zur Veröffentlichung?

Auf dem nur wenige Sekunden langen Werbespot für den neuen Golf ist eine große weiße Hand zu sehen, die einen schwarzen Mann von der Straße schnippt. Ganz kurz erscheint auch eine Buchstabenfolge, die das Wort Neger ergibt. Nach heftigen Reaktionen in den sozialen Netzwerken hatte sich VW Ende Mai für das Video öffentlich entschuldigt. Wie es zur Entstehung und zur Veröffentlichung des Clips kommen konnte, ist aber bislang ungeklärt.

Weitere Informationen
Herbert Diess, neuer VW-Chef, spricht auf der Pressekonferenz. © NDR

VW-Chef Diess gibt Führung der Kernmarke ab

Der Chef des VW-Konzerns, Herbert Diess, zieht sich vom Vorstand der Kernmarke zurück. Er soll sich künftig auf die Aufgaben an der Spitze des weltgrößten Autobauers konzentrieren. mehr

Das VW-Logo prangt auf einer Fahne. © dpa-Bildfunk Foto: Hendrik Schmidt

Rassismus: VW-Vorstand soll Werbeclip aufarbeiten

Der VW-Vorstand wird sich mit der Aufarbeitung eines rassistischen Werbevideos befassen. Das teilte der Autobauer am Freitag mit. Der Clip für den Golf 8 hatte im Mai für Empörung gesorgt. mehr

Das VW-Logo prangt auf einer Fahne. © dpa-Bildfunk Foto: Hendrik Schmidt

Rassismus: VW entschuldigt sich für Werbeclip

VW ist wegen eines Werbeclips in Bedrängnis. User von sozialen Netzwerken werfen dem Autobauer Rassismus vor. Auch Ministerpräsident Weil übt Kritik - und kündigt ein "Nachspiel" an. mehr

Das VW Logo auf einem Dach. © dpa Foto: Sina Schuldt

Pannen-Golf: VW-Händler machen Druck

Die VW-Händler machen nach der Corona-Pause Druck. Im Handesblatt äußert sich der Händlerverbandspräsident kritisch. Wegen Software-Problemen gilt für den Golf 8 ein Auslieferstopp. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 09.06.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein junger Luchs in einem Garten in Goslar schaut durch ein Glastür. © Susanne und Ingo Samtlebe Foto: Susanne und Ingo Samtlebe

Jung und verwaist: Luchs in Goslarer Innenstadt gesichtet

Das Tier sucht offenbar Nahrung. Ein Experte hofft, dass es schnell gefunden wird und rät, es nicht zu streicheln. mehr

An einem Stand auf einem Wochenmarkt im Berliner Stadtteil Steglitz werden Mund-Nasenbedeckung zum Kauf angeboten. © Kay Nietfeld/dpa Foto: Kay Nietfeld

DLR-Forscher: Alltagsmasken bieten guten Schutz vor Corona

Die Wirkung der Masken liegt nach Angaben der Göttinger Wissenschaftler im Verlangsamen und Umlenken der Atemluft. mehr

Teilnehmer einer "Corona-Leugner" Demonstration in Heidelberg. © picture alliance Foto: Daniel Kubirski

"Bündnis gegen Rechts" kündigt Demo gegen Corona-Leugner an

Am Sonnabend wollen Anhänger der "Querdenken"-Bewegung in Braunschweig gegen die Corona-Maßnahmen protestieren. mehr

Der Umriss von Norddeutschland und Virensymbole - der Landkreis Holzminden ist markiert. © panthermedia Foto: lamianuovasupermai

Kaum Fälle: Holzminden ist Niedersachsens Corona-Exklave

Der Inzidenzwert liegt bei 4,3 in sieben Tagen. Der Landkreis setzt auf natürlichen Abstand und greift hart durch. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen