Stand: 17.06.2020 08:24 Uhr

Kinderpornografie: Bewährung für 52-Jährigen

Auf einem Glasfenster in Göttingen steht die Aufschrift Amtsgericht, Arbeitsgericht Zentralgericht. © NDR Foto: Julius Matuschik
Der Prozess fand am Amtsgericht Göttingen statt. (Archivbild)

Ein 52-jähriger Mann ist vom Amtsgericht Göttingen wegen Kinderpornografie zu einer Haftstrafe von einem Jahr und zehn Monaten verurteilt worden. Die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Die Bewährungszeit beträgt vier Jahre. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, muss er außerdem 1.200 Euro an den Kinderschutzbund zahlen und sich einer Therapie unterziehen. Das Gericht befand ihn für schuldig, zwischen 2016 und 2018 insgesamt 13 Mal kinderpornografisches Material per Skype verschickt und über Tauschbörsen angeboten zu haben. Auf seiner Festplatte hatte er mehr 4.000 Dateien gespeichert. Der Verurteilte, der die Taten gestand, war bereits 2008 wegen Kindesmissbrauchs zu sechs Jahren Haft verurteilt worden.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 17.06.2020 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Auto fährt an einem Ortseingangsschild mit der Aufschrift «Stadt Gifhorn» vorbei. © dpa-Bildfunk/Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg

Landkreis Gifhorn verzichtet auf Kontaktverbot - vorerst

Der Landkreis hat die entsprechende Allgemeinverfügung aber vorbereitet. Eine Verschärfung gibt es bei Gottesdiensten. mehr

Eintracht Braunschweigs Innenverteidiger Dominik Wydra (r.) sieht im Spiel bei den Würzburger Kickers die Gelb-Rote Karte. © imago images / HMB-Media

Braunschweig erkämpft sich in Unterzahl Remis in Würzburg

Die Niedersachsen kassieren beim 0:0 beim Schlusslicht zwei Platzverweise. Keeper Jasmin Fejzic rettet den Punkt. mehr

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) mit einer Mund-Nasen-Bedeckung. © picture alliance/Moritz Frankenberg/dpa

Corona-Lockdown bis Ostern? Niedersachsen ist dagegen

Bund und Länder ziehen ihr Treffen auf Dienstag vor. Niedersachsen plädiert dafür, auf Inzidenzwerte laufend zu reagieren. mehr

Spritze mit Corona-Schutzimpfstoff wird verabreicht. © picture alliance/Jens Büttner Foto: Jens Büttner

Ihre Fragen zur Corona-Impfung

Heute beantworten Gesundheitsministerin Carola Reimann und Arzt Jens Wagenknecht Ihre Fragen zur Corona-Impfung. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen