Stand: 02.07.2021 07:42 Uhr

Göttinger Forscher untersuchen Corona-Folgen in Arbeitswelt

Menschen laufen durch eine gut besuchte Fußgängerzone. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Annette Riedl
Was macht Corona mit den Menschen? Wissenschaftler aus Göttingen wollen das untersuchen. (Themenbild)

Welche Folgen hat die Corona-Pandemie für die Gesellschaft? Antworten auf diese Fragen suchen Wissenschaftler der Universität Göttingen. Es soll eine Forschungsstelle aufgebaut werden, die die Corona-Folgen vor allem mit Blick auf die Arbeitswelt festhält und untersucht. Das teilte das niedersächsische Wissenschaftsministerium mit. Das am Soziologischen Forschungsinstitut angesiedelte Projekt wird mit 300.000 Euro gefördert. Durch die erhobenen und untersuchten Daten soll es ermöglicht werden, wirksamer auf die Folgen einer Pandemie zu reagieren.

Weitere Informationen
Ein Kalender mit projezierten Coronaviren (Montage) © PantherMedia, Colourbox Foto: belchonock

Sieben-Tage-Inzidenz: Der aktuelle Wert in Ihrem Landkreis

Vielerorts in Niedersachsen steigt die Zahl der Corona-Fälle wieder. Ein Überblick. mehr

Ein Kontaktliste liegt auf einem Tresen in einem Restaurant. © picture alliance/dpa

Corona-News-Ticker: Schleswig-Holstein schafft Kontaktdatenerhebung ab

Das gilt insbesondere für die Gastronomie und Beherbergungsbetriebe. Ausnahmen sind Pflegeheime und Kliniken. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 02.07.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Bernd Osterloh steht beim VW-Prozess in der Stadthalle Braunschweig. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Untreue-Prozess bei VW: Osterloh berichtet über Angebote

Der als Zeuge geladene Ex-Betriebsratschef verneinte vor dem Landgericht jeden Einfluss auf sein eigenes Gehalt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen