Stand: 24.08.2020 15:45 Uhr

"Fridays for Future" ruft zu Klimastreik auf

Bei einer Demonstration in Hannover von "Fridays for Future" halten Demonstrierende ein Protestplakat mit der Aufschrift "There is no Planet B" in die Luft. © NDR Foto: Julius Matuschik
Am 25. September wollen Aktivisten von "Fridays for Future" auch in Niedersachsen demonstrieren. (Archivbild)

Die Klimaschutz-Bewegung "Fridays for Future" hat für den 25. September zum ersten globalen Klima-Streik seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie aufgerufen. Auch in Niedersachsen soll es an diesem Tag Demonstrationen und andere Aktionen geben. "Corona hat uns gezeigt, wie wichtig es ist, eine Krise als solche zu behandeln und so früh wie möglich Maßnahmen zu ergreifen", erklärte "Fridays for Future" am Montag. In Göttingen wollen Aktivisten am 25. September unter dem Motto "Kein Grad weiter" demonstrieren.

Weitere Informationen
Luisa Neubauer (links) und Greta Thunberg © picture alliance/Oliver Berg/dpa Foto: Oliver Berg

FFF: "Man malt zu sehr den Weltuntergang an die Wand"

2019 war Clemens Traub noch ein Unterstützer von "Fridays for Future" - inzwischen hat er sich aber von der Bewegung distanziert. Im Gespräch formuliert der Autor seine wichtigsten Kritikpunkte. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 24.08.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Polizisten gehen einen beleuchteten Weg entlang. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Robert Michael

Zu hohe Inzidenz: Ausgangssperre im Landkreis Northeim

Ab Mittwoch greift in der Region die sogenannte Bundes-Notbremse mitsamt verschärften Regeln. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen