Systemadministrator, öffnet die Tür zu einem sogenannten Supercomputer. © Picture Alliance Foto: Britta Pedersen

"Emmy" ist unter den 50 schnellsten Computern der Welt

Stand: 17.11.2020 13:59 Uhr

Der Supercomputer "Emmy" in Göttingen steht auf Platz 47 der schnellsten Rechner der Welt. Das System erlaubt unter anderem Fortschritte bei der Arbeit und Erforschung von Künstlicher Intelligenz.

Die Liste der 500 schnellsten Computersysteme der Welt wird seit 1986 zweimal im Jahr herausgegeben. Im bundesweiten Vergleich ist das von der Georg-August-Universität Göttingen und der Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung Göttingen (GWDG) betriebene System "Emmy" der fünftschnellste Supercomputer. Es erreichte eine Leistung von 5,95 Billiarden Rechenoperationen pro Sekunde. "Die Leistungsfähigkeit von 'Emmy' erlaubt enorme Fortschritte in der Forschung in Computational Science, Künstlicher Intelligenz und Data Science", sagte Ramin Yahyapour von der Uni Göttingen und der GWDG.

Supercomputersystem mit zwei Standorten

Seit 2001 betreiben die sieben Bundesländer Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein im Norddeutschen Verbund für Hoch- und Höchstleistungsrechnen (HLRN) gemeinschaftlich ein verteiltes Supercomputersystem mit Standorten an der Universität Göttingen und am Zuse-Institut Berlin. "Emmys" Schwestersystem "Lise" steht in Berlin und landete auf Platz 56 der Top-500-Liste und Platz acht im deutschen Vergleich. Göttingen hatte erst am vergangenen Freitag den Zuschlag als Standort im Verbund Nationales Hochleistungsrechnen erhalten - damit geht eine Förderung von 72 Millionen Euro über zehn Jahre einher.

Weitere Informationen
Systemadministrator, geht an dem Computersystem "Lise" einem sogenannten Supercomputer entlang. © dpa-Bildfunk Foto: Britta Pedersen

Neuer Supercomputer für norddeutsche Forscher

Am Freitag ist ein neuer Supercomputer mit den Komponenten "Emmy" in Göttingen und "Lise" in Berlin ans Netz gegangen. Er soll Forschern in Norddeutschland die Arbeit erleichtern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 17.11.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Wolfsburgs Wout Weghorst (l.) und Maxence Lacroix jubeln nach dem Sieg über Werder Bremen. © imago images / regios24

VfL Wolfsburg: Gelingt in Köln der Startrekord?

Sollten die Wolfsburger am Sonnabend auch in Köln nicht verlieren, wären sie seit zehn Bundesligapartien ungeschlagen. mehr

Der Bahnhof Vienenburg.
3 Min

Adventsfrage: Die Eisenbahn in Niedersachsen

Welche Rolle spielte sie zur Zeit der Herzöge? Professor Dr. Karl-Heinz Schneider gibt eine erste Auskunft. 3 Min

Abwasser wird in einen Fluss geleitet. © NDR Foto: NDR Online

Aufatmen an der Weser: K+S zieht Pipeline-Pläne zurück

Der Düngemittelhersteller wollte Salzabwässer direkt in die Weser leiten. In Hessen stehen Einigungen mit Kommunen an. mehr

Ein Arzt impft einen Patienten in den Oberarm. © colourbox

Ärzte-Vertretungen suchen Personal für Impfzentren

Kassenärztliche Vereinigung und Ärztekammer haben einen gemeinsamen Aufruf gestartet und 43.000 Mediziner angeschrieben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen