Teile eines VW-Passats werden in einer Produktionsstraße im Volkswagen Werk Emden von Robotern zusammengefügt. © dpa/picture-alliance Foto: Jörg Sarbach

Eine Milliarde Euro für Volkswagen-Werk in Bratislava

Stand: 08.11.2020 15:38 Uhr

Die Kosten für die Erweiterung des Werks in der slowakischen Hauptstadt werden auf knapp eine Milliarde Euro geschätzt.

Das berichtet die Zeitschrift "Automobilwoche" in ihrer Montagsausgabe. VW habe - auch mit Blick auf die Corona-Pandemie - den Bedarf an Kapazitäten neu bewertet und sei zu dem Schluss gekommen, dass derzeit kein zusätzliches Werk benötigt werde, sagte Konzernchef Herbert Diess der Zeitschrift. Stattdessen habe man entschieden, "in Bratislava die Kapazitäten aufzubauen". VW baut dort bereits mehrere SUVs wie den VW Touareg, außerdem die großen Q-Modelle von Audi und den Porsche Cayenne, aber auch Kleinwagen.

Videos
Das VW Logo.
4 Min

Corona sorgt für Einbrüche bei VW und Sennheiser

Die Corona-Pandemie bringt auch große Firmen in Not. Audiospezialist Sennheiser will 650 Stellen abbauen - und VW verzichtet auf den Bau eines geplanten Werks in der Türkei. 4 Min

Passat und Skoda Superb sollten in Türkei gebaut werden

Volkswagen selbst wollte sich am Sonntag nicht zur genauen Höhe der Kosten für den Ausbau äußern. Es gebe keinen Kostennachteil gegenüber der Türkei, sagte Diess. Die Pläne für den Bau eines neuen Werks dort hatte VW im Sommer wegen wirtschaftlicher Folgen der Corona-Krise gestoppt. Die Entscheidung sei unumstößlich, sagte Diess der "Automobilwoche": "Die Türkei ist vom Tisch." Die für die Fabrik nahe Izmir vorgesehenen Modelle - der Passat und sein Schwestermodell Skoda Superb - sollen nun an Produktionsstätten innerhalb des bestehenden Verbundes gefertigt werden.

Weitere Informationen
VW-Mitarbeiter mit Firmen-Emblemen © dpa

VW stoppt Pläne für neues Werk in der Türkei

Volkswagen hat seine Pläne für ein Werk nahe der türkischen Millionenstadt Izmir beerdigt. Als Grund nennt der Konzern den weltweiten Absatz-Einbruch aufgrund der Corona-Pandemie. mehr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Mund-Nasen-Bedeckung liegt auf einem weihnachtlich gedeckten Tisch. © picture alliance Foto: Richard Brocken

Neue Corona-Regeln: Das gilt im Dezember und zu Weihnachten

Einschränken, um dann gemeinsam die Feiertage zu verbringen - das ist der Kern der Corona-Verordnung für Niedersachsen. mehr

Ein abgesperrtes Gebäude am Heinz-Erhardt-Platz. © NDR Foto: Jürgen Jenauer

Anklage nach Gasexplosion beim Göttinger Blutspendedienst

Bei der Explosion war 2015 eine Ärztin ums Leben gekommen. Die Staatsanwaltschaft hat vier Handwerker angeklagt. mehr

Ein Arzt impft eine Patientin © picture alliance Foto: Zacharie Scheurer

Stichtag für Impfzentren: Kommunen müssen Standorte benennen

In Hannover soll ein Groß-Impfzentrum an der Messe entstehen. Einige Landkreise wollen Sport- und Stadthallen nutzen. mehr

Eine Frau hält die Hände einer anderen Person © Colourbox Foto: Pressmaster

Corona-Hilfe für den Norden: NDR startet Benefizaktion

Die Corona-Pandemie trifft benachteiligte Menschen hart. "Hand in Hand für Norddeutschland" setzt sich für sie ein. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen