Stand: 30.10.2020 10:18 Uhr

Einbeck: Haftstrafe für 26-jährigen Rechtsextremisten

Justitia. © imago Foto: Ralph Peters
Der 26-Jährige steht wegen eines Sprengstoffanschlags in Kürze erneut vor Gericht. (Symbilbild)

Ein bereits mehrfach vorbestrafter 26-jähriger Neonazi aus Einbeck, den die Generalstaatsanwaltschaft Celle kürzlich wegen eines Sprengstoffanschlags angeklagt hat, muss wegen einer anderen Sache ins Gefängnis. Das Amtsgericht Einbeck verurteilte den Mann wegen Beleidigung, Bedrohung und des Vortäuschens einer Straftat zu sieben Monaten Haft ohne Bewährung. Ab dem 24. November muss sich der 26-Jährige erneut vor Gericht verantworten, weil er im Juni zusammen mit einem 23-Jährigen den Briefkasten einer Flüchtlingshelferin gesprengt haben soll.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 30.10.2020 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Wellen schlagen an den Strand an der Nordseeküste. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Sturmtief "Ignatz" fegt über den Norden hinweg

Die erste Herbst-Sturmflut sorgt für Überschwemmungen und Ausfälle im Zugverkehr. Zwei Menschen wurden schwer verletzt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen