Stand: 09.12.2021 07:47 Uhr

Corona: Impfaktion für Kinder ab fünf Jahren in Braunschweig

Ein Mädchen mit bunter OP-Schutzmaske bekommt eine Spritze in den Oberarm ©  picture alliance/Laci Perenyi Foto: Laci Perenyi
In Braunschweig sollen Kinder zwischen fünf und elf Jahren am 18. Dezember gegen Corona geimpft werden. (Themenbild)

In Braunschweig können Kinder zwischen fünf und elf Jahren ab der kommenden Woche gegen Corona geimpft werden. Die Stadt startet mit den Impfungen am Sonnabend, dem 18. Dezember. Die Impfaktion in der Stadthalle dauert dann von 9 bis 16 Uhr. Mindestens 1.000 Kinder könnten dann geimpft werden, heißt es von der Stadt - vorausgesetzt dass genügend Impfstoff geliefert wird. Braunschweigs Oberbürgermeister Thorsten Kornblum (SPD) hofft, dass viele Eltern das Angebot für ihre Kinder wahrnehmen. Anfang Januar soll die Aktion fortgesetzt werden.

Der Impfstoff von Biontech/Pfizer ist in der EU bereits zugelassen. Noch gibt es aber keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission (StiKo). Geimpft wird dennoch schon - etwa in Lüneburg.

Weitere Informationen
Ein Kind mit bunter OP-Schutzmaske bekommt eine Spritze in den Oberarm. ©  picture alliance/Laci Perenyi Foto: picture alliance / Laci Perenyi | Laci Perenyi

Ohne StiKo-Empfehlung? Geteilte Meinungen zu Kinder-Impfung

Eine Kinderärztin in Lüneburg impft bereits Kinder gegen das Coronavirus. Das Interesse von Eltern ist offenbar groß. (07.12.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 09.12.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Auf einem Glasfenster in Göttingen steht die Aufschrift Landgericht, Amtsgericht, Arbeitsgericht. © picture alliance / dpa Foto: picture alliance / dpa | Swen Pförtner

Sexuelle Nötigung: Uni-Professor aus Göttingen vor Gericht

Der 57-Jährige soll zwei Doktorandinnen und eine Angestellte bedrängt haben. Die Uni hat ihm bereits Hausverbot erteilt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen