Ein Abstrichstäbchen wird in einer Corona-Test- Einrichtung gehalten. © picture alliance/dpa Foto: Britta Pedersen

Bad Gandersheim: Ermittlungen nach Corona-Ausbruch

Stand: 16.10.2020 10:18 Uhr

Nach dem Corona-Ausbruch im Glaubenszentrum Bad Gandersheim hat sich die Staatsanwaltschaft Braunschweig eingeschaltet. Sie ermittelt wegen möglicher Verstöße gegen die Corona-Auflagen.

Es gebe einen Anfangsverdacht der fahrlässigen Körperverletzung, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft gegenüber NDR 1 Niedersachsen. Möglicherweise seien Hygieneregeln nicht eingehalten worden. Bei 123 Mitarbeitern, Bewohnern und Besuchern des Zentrums ist eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen worden. Die Testung von insgesamt 252 Personen war veranlasst worden, nachdem zwei Besucher Symptome gezeigt hatten. Das Glaubenszentrum Bad Gandersheim umfasst eine konfessionsübergreifende Bibelschule und ein Konferenzzentrum.

Landkreis schränkt Kontakte ein

Im Landkreis Northeim liegt die Sieben-Tages-Inzidenz durch den Ausbruch Stand Freitag bei 64,3. Bereits am Mittwoch hatte der Landkreis den kritischen Wert von 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche überschritten. Der Landkreis verschärfte die Corona-Regeln, insbesondere im besonders betroffenen Bad Gandersheim. Im Landkreis dürfen sich auf privatem Gelände, egal ob drinnen oder draußen, nur noch maximal zehn Personen treffen. In öffentlichen Räumlichkeiten oder Restaurants sind bis zu 25 Personen erlaubt. In beiden Fällen müssen die Teilnehmer den Mindestabstand einhalten.

Für Bad Gandersheim gilt zudem Folgendes:

  • Verbot von Freizeit- und Vereinssport in öffentlichen und privaten Sportanlagen und -hallen. Diese werden geschlossen.
  • Maximal sechs Personen bei Zusammenkünften und Ansammlungen im öffentlichen Raum.
  • Maximal sechs Personen pro Tisch oder Tischeinheit in gastronomischen Betrieben.
  • Maskenpflicht beim Besuch eines Museums, einer Ausstellung oder einer Galerie.
  • Maskenpflicht bei Zusammenkünften in Kirchen, Moscheen, Synagogen und bei Zusammenkünften anderer Glaubensgemeinschaften - Singen ist verboten.

Wenn die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Northeim wieder unter den Grenzwert sinkt, werde der Landkreis dies in einer erneuten Allgemeinverfügung bekannt geben, hieß es. Die neuen Regeln in Bad Gandersheim gelten zunächst bis zum 10. November.

Weitere Informationen
Stephan Weil (SPD) spricht auf einer Pressekonferenz. © NDR

Weil nach Corona-Gipfel: "Wir haben eine ernste Situation"

Die niedersächsische Landesregierung will die Beschlüsse aus Berlin zügig umsetzen - und appelliert erneut an die Bürger. mehr

Eine Schutzmaske und ein Schild mit Zählstrichen. © picture alliance, panthermedia Foto: Bildagentur-online Ohde, belchonok

Corona-Zahlen steigen: 1.550 neue Infektionen und 6 Tote

Der starke Anstieg der Fallzahlen setzt sich damit fort. Das Land folgt mit dieser Entwicklung dem Bundestrend. mehr

Ein hölzernes Kreuz steht im Freien.

Corona in Freikirche: Infiziertenzahl steigt weiter

Die Corona-Infektionen im Landkreis Rotenburg steigen weiter an. Der Großteil der Fälle hängt mit einer Kirchengemeinde in Westertimke zusammen. Die Freikirche weist Vorwürfe zurück. (25.09.2020) mehr

Freikirche, in der in Bremerhaven ein Corona-Herd ausgebrochen ist.

Corona: 112 Infizierte in Pfingstgemeinde

Die Zahl der mit Corona-Infizierten Mitglieder einer Bremerhavener Freikirche liegt nach Angaben der Stadtverwaltung bei 112. Ein 75-jähriger Mann ist an den Folgen gestorben. (14.06.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 16.10.2020 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Kinder sitzen an Bänken in einem Klassenzimmer, in der Mitte steht ein Luftfilter. © NDR Foto: Torben Hildebrandt

Luftfilter im Klassenraum: Die Lösung oder doch nur Humbug?

Der wissenschaftliche Nutzen der Geräte ist umstritten. Der Landeselternrat setzt trotzdem auf diese Strategie. mehr

Eine Familie in Halloween Kostümen © fotolia.com Foto: JenkoAtaman

Halloween und Corona: Dieses Jahr lieber zu Hause gruseln

Die "Klingeltour" ist zwar nicht verboten, Behörden raten aber ab. Wer trotzdem geht, sollte strenge Regeln beachten. mehr

Schüler sitzen mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Unterricht. © picture alliance Foto: Gregor Fischer

Maske an Niedersachsens Schulen in Risikogebieten Pflicht

Die neue Corona-Verordnung sieht auch im Unterricht eine Maskenpflicht vor. Grundschulen sind davon ausgenommen. mehr

Tischgedeck im Restaurant © picture-alliance / maxppp

Gastronomen wollen gegen angekündigte Schließungen klagen

Hoteliers und Gaststätten-Betreiber im Raum Braunschweig-Harz zeigen Unverständnis für die neuen Corona-Maßnahmen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen