Stand: 22.12.2020 09:48 Uhr

Ausbau der A39: Autobahn GmbH übernimmt Planung

Vor einem Autobahnschild ist ein Baustellenschild zu sehen. © picture alliance/zb/dpa Foto: Jan Woitas
Der geplante Abschnitt der A39 soll die Lücke im Autobahnnetz zwischen Wolfsburg und Lüneburg schließen. (Themenbild)

Zum Jahreswechsel übernimmt die Autobahn GmbH die Planung zum Ausbau der Autobahn 39. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Die privatrechtlich organisierte Gesellschaft soll sich auch um den Bau, den Betrieb und die Finanzierung kümmern. Der geplante Abschnitt der A39 soll die Lücke im Autobahnnetz zwischen Wolfsburg und Lüneburg schließen. 2021 könnte der erste Bauabschnitt genehmigt werden, der zweite und der sechste Bauabschnitt befinden sich noch im Planfeststellungsverfahren. Für die Abschnitte drei, vier und fünf wird in Kürze die Einleitung der Planfeststellungsverfahren erwartet.

Weitere Informationen
Eine Luftaufnahme zeigt die Bauarbeiten am Autobahndreieck Salzgitter, an dem sich A7 und A39 treffen. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Autobahn 39: Grüne fordern Stopp des Ausbaus

Die Grünen fordern, den Bau der A39 zwischen Lüneburg und Wolfsburg zu stoppen. Die Kapazitäten seien knapp in Corona-Zeiten. Stattdessen solle in die Verkehrswende investiert werden. (19.05.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 22.12.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Domfestspiele in Bad Gandersheim (Landkreis Northeim) 2017 aus der Vogelperspektive. © Gandersheimer Domfestspiele

Domfestspiele in Bad Gandersheim: Darsteller proben mit Maske

Für die Schauspieler gelten strenge Hygieneauflagen. Intendant Lenz rechnet für das Theaterfestival im Juni mit Publikum. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen