Stand: 27.07.2020 15:05 Uhr

A39: Bauarbeiten behindern Verkehr bei Wolfsburg

Staubildung vor einer Autobahn-Baustelle. © dpa
Rund das Autobahnkreuz Wolfsburg-Königslutter kommt es bis Mitte August zu Behinderungen. (Themenbild)

Auf den Autobahnen 2 und 39 bei Wolfsburg müssen sich Autofahrer in den kommenden Wochen auf erhebliche Behinderungen einstellen. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, wird das Kreuz Wolfsburg-Königslutter wegen Bauarbeiten teilweise gesperrt. Die direkten Durchfahrten der A2 und der A39 bleiben frei - dicht sind aber alle vier Abzweigungen in Richtung Wolfsburg, Braunschweig, Helmstedt und Hannover.

Böschung muss saniert werden

Grund für die Sanierungen seien Bodenbewegungen, sagte Holger Mees von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr gegenüber NDR 1 Niedersachsen. Die Böschung war bei starkem Regen in der Vergangenheit immer wieder abgerutscht. In den kommenden beiden Wochen soll nun Material verfüllt werden, dass das Wasser besser in den Boden zurückführt. Autofahrern empfiehlt Mees, bis zur nächsten Anschlussstelle zu fahren und dort dann umzudrehen. Die Umleitungen sind ausgeschildert. Ab dem 15. August soll der Verkehr wieder wie gewohnt rollen.

Auch die A39 bei Braunschweig wird in den drei Nächten bis Donnerstag teilweise gesperrt. Grund sind hier Wartungsarbeiten am Heidberg- und am Lindenbergtunnel.

Weitere Informationen
Eine Schlange von Autos fährt an der Baustelle in Petersdorf vorbei. © NDR Foto: NDR

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 27.07.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein umgestürzter Baukran liegt auf einer Straße im Göttinger Stadtteil Esebeck. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Rampfel

Kran-Unfall in Göttingen: Identität des Toten geklärt

Die Ermittlungen laufen derweil weiter. Die Staatsanwaltschaft vermutet eine Manipulation an einer Feststellbremse. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen