Stand: 21.10.2020 20:04 Uhr

3,27 Promille: 18-Jähriger stürzt mit E-Scooter - Klinik

Wappen der Polizei Niedersachsen © Picture Alliance/dpa Foto: Wolfgang Langenstrassen
Die Polizei Wolfsburg ermittelt in einer Serie von Trunkenheitsfahrten. (Themenbild)

In Wolfsburg ist ein stark alkoholisierter junger Mann mit einem E-Scooter verunglückt. Der 18 Jahre alte Mann war am Mittwoch gegen 2.45 Uhr in einem Kreisel gestürzt und hatte sich Verletzungen zugezogen. Weil er zeitlich und örtlich desorientiert war, benachrichtigten Zeugen den Rettungsdienst. Ein von Polizisten durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,27 Promille. Ein Rettungswagen brachte den 18-Jährigen in eine Klinik, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm.

Sechs stark betrunkene Verkehrsteilnehmer in drei Tagen

Der 18-Jährige ist der sechste stark alkoholisierte Verkehrsteilnehmer der vergangenen drei Tage im Wolfsburger Stadtgebiet. Von Sonntagmorgen bis Montagabend stellten Polizisten bei fünf Personen per Atemalkoholtests Alkoholisierungsgrade von 1,57 Promille bis 2,33 Promille fest.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 21.10.2020 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Herbert Diess spricht bei einer VW-Veranstaltung. © picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

Heute Showdown bei VW? Wie geht es weiter mit Herbert Diess?

Heute tagt außer der Reihe das Aufsichtsratspräsidium. Der Streit zwischen Konzernchef und Betriebsrat spitzt sich zu. mehr

Das Symbol der Bundesagentur für Arbeit auf einem Smartphone. © imago images / photothek Foto: Thomas Trutschel

Arbeitsmarkt stabilisiert sich - Corona-Folgen aber unübersehbar

Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg melden für November etwas weniger Arbeitslose als im Vormonat. In MV stieg die Zahl leicht an. mehr

Hinweisschilder deuten auf der Bundesautobahn 7 zwischen Bad Fallingbostel und dem Autobahndreieck Walsrode im Heidekreis auf eine Baustelle hin. © dpa - picture alliance Foto: Holger Hollemann

Ausbau der A7 kostet erheblich mehr als geplant

Die Gesamtsumme steigt um 74 Millionen Euro. Gründe sind der Mehraufwand für den Artenschutz und archäologische Funde. mehr

Ein Mitarbeiter sitzt während eines Pressetermins in der Zentralen Unterstützung der Kontaktnachverfolgung vor einem Computer, auf dessen Bildschirm der Hamburger Pandemie-Manager angezeigt wird. © picture alliance / Daniel Bockwoldt Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-Kontakte: Zahlreiche Gesundheitsämter überfordert

Bundesweit melden 60 von 400 Ämtern Engpässe. In Niedersachsen hat sich die Lage aber leicht gebessert. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen