Stand: 28.07.2019 13:20 Uhr

Vörden: Scheune mit 300 Strohballen abgebrannt

Bei einem Feuer auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in der Gemeinde Neuenkirchen-Vörden (Landkreis Vechta) ist in der Nacht zu Sonntag eine Scheune mit rund 300 Strohballen abgebrannt. Das teilte die Feuerwehr am Sonntagmorgen mit. Das Gebäude im Ortsteil Vörden stand dem Einsatzleiter zufolge nur wenige Meter entfernt von einem Rinderstall. "Wir hatten großes Glück, der Wind trägt den Rauch von den Tiere weg", hieß es weiter. Somit hätten die Helfer die Flammen gezielt bekämpfen können und ein Übergreifen auf den Stall verhindern können.

Zweiter Großbrand in wenigen Tagen

Bereits am Mittwoch hatte es in der Gemeinde gebrannt. Bei einem Feuer verendeten 86.500 Hühner in einem Stall. Die Polizei schätzt den Schaden auf drei Millionen Euro.

Weitere Informationen

86.500 Tiere bei Brand im Hühnerstall verendet

Am Mittwoch hat ein Hühnerstall im Landkreis Vechta gebrannt. Rund 86.500 Tiere sind bei dem Feuer verendet. Die Polizei schätzt den Schaden auf drei Millionen Euro. (24.07.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 29.07.2019 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:04
Hallo Niedersachsen
01:33
Hallo Niedersachsen
04:04
Hallo Niedersachsen