Der Verkehr staut sich auf der A2. © picture alliance/dpa | Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg

Niedersachsen: Staus durch Rückreiseverkehr und Baustellen

Stand: 20.08.2022 15:08 Uhr

In sieben Bundesländern geht bald die Schule wieder los, auch in Niedersachsen ist es das letzte Ferienwochenende. Auf den Autobahnen staut sich deshalb der Rückreiseverkehr - vor allem auf der A7.

Dort wurden am Nachmittag zwischen Bispingen und Bad Fallingbostel in Richtung Hannover 16 Kilometer Stau gemeldet. Die Polizei bat Reisende, weiträumig auszuweichen. Weiter südlich staute es sich zwischen Laatzen und Hildesheim-Drispenstedt, nachdem Unbekannte dort in der Nacht Gullydeckel von einer Brücke geworfen hatten. Die Polizei sperrte die Strecke, um Spuren zu sichern. Ein Gullydeckel traf ein Auto, zwei Menschen wurden schwer verletzt.

VIDEO: Stau, Stress und schnelle Hilfe (28.07.2022) (29 Min)

A7 bei Seesen wegen Baustelle gesperrt

Besonders voll sollte es laut ADAC auch auf der A1 und im Großraum Hamburg werden. Auch woanders sorgen zahlreiche Baustellen für Behinderungen, so unter anderem auf der A7: Dort ist die Fahrbahn in Richtung Kassel zwischen Seesen und Northeim-West und in der Gegenrichtung zwischen Nörten-Hardenberg und Echte wegen Bauarbeiten bis Sonntag, 14 Uhr, gesperrt. Auf der A2 ist zwischen Lauenau und Garbsen in Richtung Hannover ebenfalls Geduld gefragt: Dort staute es sich am Sonnabendmittag auf einer Länge von elf Kilometern.

Weitere Informationen
Stau auf einer Autobahn. © Markus Scholz/dpa-Bildfunk Foto: Markus Scholz

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 20.08.2022 | 14:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Straßenverkehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Eine Schülerin sitzt an einem Schreibtisch und schreibt eine Abiturprüfung. © picture alliance / dpa | Roland Weihrauch Foto: Roland Weihrauch

Verzögerte Abitur-Prüfung: Ministerin kündigt Konsequenzen an

Niedersachsens Kultusministerin will die Pläne heute vorstellen. NDR.de zeigt die Pressekonferenz ab 14 Uhr live im Videostream. Video-Livestream