Eine leere Schaukel auf einem Spielplatz. © DPA/picture alliance/Federico Gambarini Foto: Federico Gambarini

Niedersachsen: Rund 600 Kinder und Jugendliche vermisst

Stand: 25.05.2023 10:37 Uhr

In Niedersachsen sind zum Stichtag am 23. Mai rund 600 Kinder und Jugendliche als vermisst gemeldet. Allerdings tauchen laut Landeskriminalamt (LKA) die meisten nach wenigen Stunden wieder auf.

187 Kinder bis 13 Jahren werden vermisst, bei den Jugendlichen bis 17 Jahren sind es 416. Das teilte das LKA Niedersachsen zum Tag der vermissten Kinder mit. In den meisten Fällen handele es sich demnach um Jungen (103) und junge Männer (253). Die Ermittler gehen bei vermissten Minderjährigen grundsätzlich von einer Gefahr aus, wenn der Aufenthaltsort unbekannt ist. Unmittelbar nach der Vermisstenmeldung beginnen die Beamten laut LKA zu ermitteln.

In den meisten Fällen tauchen Kinder wieder auf

Die Statistik sei allerdings dynamisch, erklärt eine Sprecherin des LKA. So seien unter den Vermissten viele Ausreißer, die innerhalb von wenigen Stunden oder Tagen wieder auftauchen. Eltern sollten deshalb Ruhe bewahren, die örtliche Dienststelle der Polizei informieren sowie im Freundeskreis des Kindes und bei anderen Eltern nachfragen. Wichtig sei dabei die Erreichbarkeit wegen möglicher Rückrufe und das Zusammentragen aller wichtigen Informationen wie Kleidung, letzter Aufenthaltsort und spezielle Merkmale des Kindes. Auch virtuelle Kontakte - etwa bei Instagram oder Snapchat - könnten laut der Behörde Hinweise auf den Aufenthaltsort des Kindes liefern.

Weitere Informationen
Zwei Kanalarbeiter lassen einen Kanal-Roboter in einen Gullyschacht. © Martin Remmers/dpa Foto: Martin Remmers

Viele Unklarheiten im Fall Joe: Mit Robotern auf Spurensuche

Die Polizei Oldenburg verfolgt zwei Theorien: Hatte sich der Achtjährige verirrt - oder wurde er eingeschlossen? (27.06.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 25.05.2023 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Teilnehmende der Demonstration gegen den AfD-Parteitag, der Kundgebung für Vielfalt und Menschenwürde, und Polizisten stehen sich gegenüber. © picture alliance/dpa | Georg Wendt Foto: Georg Wendt

Unter Protest: AfD hält Landesparteitag in Unterlüß ab

Niedersachsens AfD-Mitglieder haben Ansgar Schledde am Samstag zum Vorsitzenden gewählt. Draußen demonstrierten 2.000 Menschen. mehr