Minister Falko Mohrs: Rote Socken und reichlich Baustellen

Stand: 02.02.2023 10:29 Uhr

Seine politische Karriere beginnt Falko Mohrs (SPD) im Stadtrat von Wolfsburg, dann vertritt er die Interessen der Region im Bundestag. Im Landeskabinett von Ministerpräsident Weil hat er große Aufgaben. Ein Porträt.

von David Römhild

Niedersachsens Minister für Wissenschaft und Kultur ist Hobby-Imker. Und besitzt mehrere Bienenvölker. Die Lage der Bienenstöcke auf einer Lichtung am Wolfsburger Stadtwald sei ideal, erklärt Falko Mohrs: Zur Sonne ausgerichtet und schwer einzusehen vom nahe gelegen Spazierweg aus. Den gewonnenen Honig verschenke er gerne an Freunde und Familie, erzählt Mohrs. Und gibt zu, sich selbst nicht mehr so häufig darum kümmern zu können. Das übernimmt nun der Lebenspartner des Ministers. Gemeinsame Zeit gäbe es nur spät abends und am Wochenende. Denn Falko Mohrs hat alle Hände voll zu tun.

Das Gebäude der Staatsoper Hannover von außen © Clemens Heidrich/ Staatsoper Hannover Foto: Clemens Heidrich
AUDIO: Theatermacher wünschen Minister Mohrs toi, toi, toi (15.11.2022) (4 Min)

Demo zur Begrüßung: Kulturschaffende fordern Unterstützung

Wie dringend manche Themen sind, erfährt Mohrs wohl nicht erst, als ihn Kulturschaffende im November mit einer Demonstration im Amt begrüßen. Und lautstark vor dem Ministerium fordern, er solle die Großbaustelle Kultur umfassend angehen. Nach schwierigen Spielzeiten mit leeren Rängen während der Pandemie hoffen die Demonstranten auf die Unterstützung des Sozialdemokraten - bei Tarifsteigerungen, Energiekosten und der überfälligen Sanierung vieler Häuser.

Größtes Bauprojekt des Landes: Uni-Kliniken in Hannover

Nicht nur die Kultur verlangt Geld. In Krisenzeiten, in denen sich Kabinettskolleginnen und -kollegen langsam von Wahlversprechen verabschieden, tritt Mohrs die Flucht nach vorn an: Seine wohl größte Baustelle ist das größte und laut Ministerium auch ambitionierteste Bauprojekt des Landes: der Neubau der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Dafür und für die zweite große Uni-Klinik Niedersachsens in Göttingen hat das Land ein Sondervermögen von 2,1 Milliarden Euro eingerichtet. Ein Meilenstein sei das gewesen, betont Falko Mohrs. Nach Abschluss der Bauentwicklungsplanung gäbe es nun einen belastbaren Zeitplan für die MHH.

VIDEO: Uni-Kliniken in Hannover und Göttingen werden saniert (1 Min)

Mohrs zu MHH: "Großen Überraschungen kommen erst auf der Strecke"

Man stehe aber erst am Anfang, betont Mohrs. Jeder Bauherr wisse: "Die großen Überraschungen kommen erst auf der Strecke." Fest steht bereits jetzt, der Neubau wird deutlich teurer als geplant, und verzögert sich um mehrere Jahre. Eine Wahrheit, die Mohrs proaktiv verkündet, sie gehört schließlich auch zum Erbe seiner Vorgänger.

Politische Anfänge macht Sozialdemokrat in Wolfsburg

Die steile politische Karriere des heute 38-Jährigen beginnt in seiner Heimatstadt Wolfsburg. Hier sitzt Falko Mohrs für die SPD im Stadtrat. Zeitgleich ist sein Vater, Klaus Mohrs, ebenfalls SPD, Oberbürgermeister der Stadt. Ein Verhältnis, das beide auch politisch geprägt hat. Es sei so, dass sie "vieles ähnlich einschätzen", sagt Klaus Mohrs 2016 darüber. Er empfände es als spannend, zu sehen wie sein Nachwuchs "das angeht".

Fünf Jahre im Bundestag - dann zurück nach Niedersachsen

Wissenschaftsminister Falko Mohrs trägt rote Socken. © NDR
Farbe bekennen: Sozialdemokrat Mohrs zeigt seine Parteizugehörigkeit schon mal anhand seiner Socken.

Der Sohn geht es so erfolgreich an, dass er den Vater sozusagen übertrifft: Auf den Stadtrat folgt der Bundestag. Fünf Jahre lang, von 2017 bis 2022, vertritt Falko Mohrs seinen Wahlkreis in Berlin. Ist stellvertretender wirtschafts- und digitalpolitischer Sprecher. Bei den Koalitionsverhandlungen nach der Landtagswahl in Niedersachsen 2022 redet er für die SPD mit, darauf folgt der Ruf nach Hannover.

Private Einblicke, Vielfalt und Toleranz

Nicht nur als Minister für Wissenschaft- und Kultur wirkt Falko Mohrs eher lösungs- als problemorientiert. Vielleicht liegt das daran, dass er mal Pfadfinder war. Private Einblicke gewährt er gern, er habe Verständnis für die Neugier auf den Menschen hinter dem Amt. Als schwuler Politiker will sich er sich auch für Vielfalt und Toleranz einsetzen. Er erlebe viel Normalität. Wolle aber trotzdem darauf hinweisen, dass es für andere Menschen auch 2023 noch nicht so normal sei. "Wenn man da vielleicht auch mit einem klaren Selbstbewusstsein Vorbild sein kann, hilft das hoffentlich auch anderen", so der Hobby-Sportler und Espresso-Liebhaber. Dinge zu gestalten und verändern zu können, sei für ihn der Grund gewesen, die Politik zum Beruf zu machen. Dass er das kann, muss Falko Mohrs jetzt beweisen.

Weitere Informationen
Miriam Staudte lächelt in die Kamera. © MLBRAUERS Foto: MLBRAUERS

Miriam Staudte - Vom Plenarsessel auf die Regierungsbank

Welche Ziele verfolgt die neue Agrarministerin der Grünen in Niedersachsen, wie tickt sie als Politikerin? Ein Porträt. mehr

Christian Meyer bei einem Interview an einem Wolfs-Gehege. © NDR

Umweltminister Christian Meyer - Anecken im grünen Pulli

Zum zweiten Mal sitzt er in Niedersachsen auf der Regierungsbank - teils muss er dabei auch gegen grüne Werte verstoßen. mehr

Kultusministerin Julia Willie Hamburg ist  auf einem Schulhof umringt von Kindern. © NDR

"Wenn jemand Grenzen überschreitet, kann ich auch austeilen"

Oft hat Julia Willie Hamburg die Zustände im Bildungswesen angeprangert, jetzt ist sie selbst zuständig. Ein Porträt. mehr

Gerald Heere (Grüne) spricht beim niedersächsischen Landesparteitag von Bündnis 90/Die Grünen am 25.03.2022. © picture alliance/dpa Foto: Ole Spata

Die neuen Minister: Gerald Heere - Ein Mann der leisen Töne

Niedersachsens erster grüner Finanzminister pflegt einen neuen Politikstil - und nimmt sich mehr Zeit für das Private. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 01.02.2023 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

SPD

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Fahrzeuge mit geöffneten Kofferraumen und einige Personen, im Vordergrund ein riesiger Haufen mit Plastik abgedeckter Sandsäcke. © NDR Foto: Sebastian Duden

Sandsäcke vom Hochwasser verschenkt: Großer Andrang in Verden

Rund 60.000 Stück hatte der Landkreis vom letzten Hochwasser noch übrig. Ein Teil davon ging am Samstag weg. mehr