Galeria Karstadt Kaufhof in Braunschweig vorerst gerettet

Stand: 25.04.2023 21:24 Uhr

Die Braunschweiger Filiale von Galeria Karstadt Kaufhof soll vorerst bestehen bleiben. Nach wochenlangen Verhandlungen haben sich der Vermieter und der Warenhauskonzern geeinigt.

Das teilte ein Sprecher der Volksbank Braunschweig-Wolfsburg dem NDR in Niedersachsen mit. Die Bank ist Vermieter des großen Kaufhausgebäudes in der Innenstadt. Jetzt haben beide Seiten vereinbart, wer wie viel für die Sanierung und Instandhaltung des alten Gebäudes zahlt. Eigentlich sollte die Galeria-Filiale in der Braunschweiger Schuhstraße Ende Januar 2024 schließen.

VIDEO: Demo in Braunschweig: Galeria-Mitarbeiter fordern Erhalt (18.03.2023) (2 Min)

Miete für Galeria Karstadt Kaufhof soll reduziert werden

Galeria Karstadt Kaufhof soll demnach einen zweistelligen Millionenbetrag in das marode Gebäude investieren. Auch die Volksbank beteiligt sich an den Investitionen. Zudem soll die Miete reduziert werden - abhängig davon, wie viel Umsatz das Kaufhaus macht. Laut der SPD in Braunschweig ist das Fortbestehen des Karstadt-Standorts wirtschaftlich sinnvoll, weil die Filiale weiterhin schwarze Zahlen schreibe. "Es wäre ein Unding gewesen, wenn das Warenhaus wegen Uneinigkeiten zu Baumaßnahmen am Gebäude hätte schließen müssen", sagte Christoph Bratmann, der Chef der Ratsfraktion.

SPD erleichtert, dass "Begegnungsort erhalten bleibt"

Auch Braunschweigs Oberbürgermeister Thorsten Kornblum (SPD) zeigte sich nach der Einigung erleichtert. "Für die Einkaufsstadt Braunschweig und insbesondere für die Beschäftigten ist diese erfreuliche Nachricht ein positives Signal in Richtung Zukunft", sagte er am Dienstagnachmittag. Kornblum kündigte zugleich an, den Galeria-Konzern bei der Weiterentwicklung nach besten Kräften zu unterstützen.

Bleiben alle Arbeitsplätze erhalten?

Der Chef der SPD in Braunschweig, Christos Pantazis, ist ebenfalls froh, dass die Schließung der Filiale abgewendet werden konnte und diese "als Arbeitsplatz und Begegnungsort in der Braunschweiger Innenstadt erhalten bleibt". Für die etwa 180 Beschäftigten vor Ort sei dies ein wichtiges Signal und eine Wertschätzung ihrer Arbeit, so Pantazis. Ob alle Arbeitsplätze erhalten bleiben, ist noch nicht bekannt. Noch immer auf der Liste der Standorte, die geschlossen werden sollen, stehen die Galeria-Häuser in Celle, Hildesheim und Bremen.

Braunschweig: Unterschriftenliste zur Rettung

Kornblum, die Gewerkschaft ver.di und die Landesregierung hatten sich für den Erhalt des Kaufhauses eingesetzt. Um die Filiale zu retten, hatte eine Delegation von Karstadt-Beschäftigten aus Braunschweig vor einem Monat zudem eine Unterschriftenliste an das Management der Volksbank übergeben.

Weitere Informationen
Das Logo einer Kaufhof-Filiale am Vormittag © picture alliance/dpa Foto: Thomas Banneyer

Einigung: Galeria Karstadt Kaufhof in Oldenburg bleibt doch

Laut Oberbürgermeister Krogmann und dem Unternehmen hat es eine Einigung mit den Vermietern des Warenhauses gegeben. (17.03.2023) mehr

Galeria Karstadt Kaufhof - Schriftzug auf einem Filialfenster © picture alliance Foto: Frank Hoermann / Sven Simon

Galeria: Was der Sanierungsplan für Goslar und Göttingen bedeutet

Die Filialen in Goslar und Göttingen bleiben erhalten, werden aber umgebaut. Auch Stellen sollen abgebaut werden. (27.03.2023) mehr

Der Schriftzug Galeria Kaufhof prangt in grünen Buchstaben über einer Eingangstür des Warenhauses. © Christoph Reichwein/dpa +++ dpa-Bildfunk Foto: Christoph Reichwein

Galeria-Schließung: Wie sieht die Zukunft der Innenstädte aus?

Betroffene Städte befürchten Leerstand. Stadtplaner Thomas Krüger erklärt, wie Innenstädte wieder interessanter werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 25.04.2023 | 17:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Einzelhandel

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Blick auf den erloschenen Kühlturm des Kernkraftwerk Emsland. © picture alliance/dpa Foto: Lars Klemmer

Ein Jahr nach Atom-Aus: Rückbau des AKW Emsland rückt näher

Das Umweltministerium in Niedersachsen will den Rückbau des Atommeilers in Lingen noch in diesem Jahr genehmigen. mehr