Stand: 20.01.2021 17:24 Uhr

Corona-Regeln: Was ist in Niedersachsen erlaubt, was nicht?

Niedersachsen fährt das öffentliche Leben weiter herunter. Bund und Länder haben sich auf eine Verlängerung des Lockdowns bis einschließlich 14. Februar geeinigt, um die dramatische Ausbreitung des Coronavirus in den Griff zu bekommen. Teilweise wurden die Maßnahmen im Vergleich zur vorhergehenden Lockdown-Phase noch einmal verschärft. Das Land Niedersachsen wird dazu eine neue Corona-Verordnung mit folgenden Punkten erlassen.

Wie viele Personen dürfen sich noch treffen?

Bis zum 14. Februar sind private Zusammenkünfte nur noch im Kreis der Angehörigen des eigenen Haushalts und mit maximal einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person erlaubt. Ausnahmen für Kinder, die nicht älter als 14 Jahre sind, gibt es nicht mehr. Eine Änderung für die Kleinsten hat das Land aber nachträglich angekündigt: Ein Kind bis drei Jahre darf dabei sein, wenn sich eine Betreuungsperson - also etwa Mutter oder Vater - mit jemandem aus einem anderen Haushalt trifft. Wer wen besucht - ob eine Familie als Hausstand eine Person oder eine Person eine Familie - ist egal. Für Kinder von geschiedenen Eltern und Patchwork-Familien sowie Menschen mit Behinderungen, die eine Begleitperson benötigen, sind Ausnahmen vorgesehen. Für Beerdigungen soll die verschärfte Kontaktregelung nicht greifen.

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Zwei Polizisten laufen durch eine Innenstadt. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Tino Plunert

Corona-Verstöße: Verstärkte Kontrollen an diesem Wochenende

Unter anderem hilft die Bereitschaftspolizei aus. Die Bundespolizei will in Zügen Richtung Harz Präsenz zeigen. mehr

Die Feuerwehr löscht ein brennendes Fachwerkhaus. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Rampfel

Hann. Münden: Großbrand in historischer Altstadt

Laut Polizei stehen drei Fachwerkhäuser in Flammen, sie wurden komplett zerstört. Die Löscharbeiten dauern noch an. mehr

In einer Sporthalle schreiben Schüler Abitur unter Corona-Bedingungen. © picture alliance/dpa/Felix Kästle Foto: Felix Kästle

Tonne: Abschlussprüfungen finden wie geplant statt

Trotz Corona und Homeschooling sollen die Termine nicht verschoben werden, sagt Niedersachsens Kultusminister Tonne. mehr

Die Feuerwehr löscht ein brennendes Fachwerkhaus. © aktuell24

Wolfsburg-Fallersleben: Fachwerkhaus niedergebrannt

Bei dem Feuer in der Altstadt entstand ein hoher Schaden. Die Ursache ist unklar. mehr