Stand: 29.04.2021 21:10 Uhr

Corona: Diese Regeln gelten zurzeit in Niedersachsen

Die von Bundestag und Bundesrat beschlossenen Änderungen im Infektionsschutzgesetz (IfSG) sind in Kraft getreten. Unter Berücksichtigung des Bundesgesetzes ist auch die Niedersächsische Corona-Verordnung angepasst worden. Die neuen Regelungen des Infektionsschutzgesetzes greifen überall dort, wo an drei aufeinanderfolgenden Tagen die vom Robert Koch-Institut (RKI) veröffentlichten Inzidenzwerte von 100 pro 100.000 Bürgerinnen und Bürgern in sieben Tagen überschreiten und in denen die Verantwortlichen im Wege der Allgemeinverfügung diese Überschreitung festgestellt haben (sogenannte Hochinzidenzkommunen). Die "Bundes-Notbremse" ist vorerst bis zum 30. Juni befristet. Die aktuelle Niedersächsische Corona-Verordnung umfasst folgende Regeln:

Welche Rechte haben Geimpfte?

Menschen mit vollständigem Impfschutz werden von Test- und Quarantäne-Pflichten befreit. Dies greift zwei Wochen nach der Zweitimpfung. Die Betroffenen dürfen aber keine Krankheitsanzeichen haben. Ausgenommen davon sind Reiserückkehrer aus Virusvariantengebieten. Dort bleibt es bei der Notwendigkeit einer Quarantäne, da bestimmte Virusvarianten zu einer geringeren Wirkung des Impfschutzes führen könnten. Arbeiten vollständig Geimpfte beispielsweise in körpernahen Dienstleistungen, so ist das Tragen einer medizinischen Maske ausreichend - eine FFP2-Maske ist nicht erforderlich. Das Land stützt sich bei der Befreiung auf eine Studie des Robert-Koch-Instituts: Ihr zufolge ist das Risiko einer Virusübertragung durch vollständig geimpfte Menschen spätestens ab dem 15. Tag nach Erhalt der zweiten Impfdosis geringer als beim Vorliegen eines negativen Antigen-Schnelltests bei symptomlosen Infizierten. Der Nachweis dieser Schutzimpfung ist in einen Impfausweis oder einer Impfbescheinigung zu dokumentieren.


28.04.2021 15:39 Uhr

Hinweis der Redaktion: Im Abschnitt "Was gilt in den Kitas" war ursprünglich davon die Rede, dass die Inzidenz in einer Kommune an mindestens drei Tagen unter 100 liegen muss, bevor die Kinder zurück in die Kita dürfen. Das ist nach der jüngsten Veränderungsverordnung aber nicht mehr richtig. Demnach muss der Grenzwert 100 an mindestens fünf Tagen unterschritten werden. Liegt die Sieben-Tage-Inzidenz an mindestens drei Tagen über 100, ist das wieder hinfällig und die Kindertagesstätten können dann Notbetreuung für maximal die Hälfte der Kinder einer Gruppe anbieten. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

 

Weitere Informationen
Eine Kontrolle durch das Ordnungsamt in einem Park © picture alliance/dpa Foto: Jan Knoff

Corona-Regeln in Niedersachsen: Verstoß, Bußgeld - und dann?

Party, kein Abstand, keine Maske. Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz gibt es täglich. Wie geht es dann weiter? mehr

Eine Ärztin füllt eine Spritze mit AstraZeneca Impfstoff. © Picture Alliance / TT NEWS AGENCY | Johan Nilsson

Corona-News-Ticker: AstraZeneca-Impfstoff wird freigegeben

Laut Gesundheitsminister Spahn soll zudem die Zweit-Impfung nicht mehr zwingend erst nach zwölf Wochen erfolgen. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Ein Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hält einen Corona-Test am Hamburger Flughafen. © picture-alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Corona in Niedersachsen: Inzidenz fällt knapp unter 90

Das Robert Koch-Institut meldet zudem 1.461 Neuinfektionen und 18 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. mehr

Ein Mitarbeiter wischt Tische vor einem Cafe in einer Innenstadt ab. © picture alliance/dpa/Fabian Strauch Foto: Fabian Strauch

Corona in Niedersachsen: Land kündigt Lockerungen an

Die neuen Regeln sollen ab dem 10. Mai gelten. Darin sind erste Vorteile für vollständig geimpfte Personen enthalten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 30.04.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein Impfstoff gegen Covid19 wird steril in eine Spritze aufgezogen. © imago images/Laci Perenyi Foto: imago images/Laci Perenyi

Niedersachsen vergibt Impftermine für Prioritätsgruppe 3

Menschen aus der dritten Priorisierungsgruppe sollen gestaffelt in drei Stufen dran kommen. Los geht es am Montag. mehr