Bauarbeiten am zweite Gleis für die  "Weddeler Schleife". ©  Deutsche Bahn AG Foto: Volker Emersleben

Ausbau der Weddeler Schleife finanziell offenbar gesichert

Stand: 30.11.2022 18:55 Uhr

Die Bahnstrecke zwischen Wolfsburg und Braunschweig wird auf zwei Gleise erweitert. Kosten: 150 Millionen Euro. Kurzzeitig stand der Ausbau auf der Kippe, weil der Bund die Finanzierung prüfen wollte.

Jetzt sieht es so aus, als hätte das Bundesverkehrsministerium seine Vorbehalte aufgegeben. Wie der NDR exklusiv erfuhr, dürfte der Bund die bereits zugesagten 73 Millionen Euro für den Ausbau der Weddeler Schleife bis spätestens Mitte Dezember freigeben. Der Entscheidung vorausgegangen ist offenbar ein Gespräch zwischen dem niedersächsischen Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) und Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) Anfang dieser Woche. Seitdem sende das Bundesministerium in Sachen Finanzierung positive Signale, so heißt es.

VIDEO: Weddeler Schleife kann offenbar doch ausgebaut werden (1 Min)

Ausbau auch überregional von Bedeutung

Das Bundesfinanzministerium hatte zwischenzeitlich die Finanzierung infrage gestellt, weil man Zweifel hatte, ob der Ausbau der Weddeler Schleife auch überregional bedeutsam und damit wirtschaftlich sei. Deshalb sollte das Eisenbahn-Bundesamt den Ausbau noch einmal überprüfen. Da der Ausbau der Bahnstrecke aber nicht nur Pendlern in der Region nütze, sondern auch für den Deutschland-Takt wichtig sei, gebe es keinen Zweifel, dass die Finanzmittel des Bundes jetzt freigegeben werden, heißt es aus regierungsnahen Kreisen.

Weitere Informationen
Bauarbeiten am zweite Gleis für die  "Weddeler Schleife". ©  Deutsche Bahn AG Foto: Volker Emersleben

"Weddeler Schleife": Wackelt die Millionenzusage vom Bund?

Das Bundesverkehrsministerium hat angekündigt, die Finanzierung der Bahnstrecke noch einmal überprüfen zu wollen. (25.10.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

Niedersachsen 18.00 | 30.11.2022 | 18:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bahnverkehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Blumen liegen an einem Brachgelände in Wunstorf im Ortsteil Blumenau. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Getöteter Junge in Wunstorf: Haftbefehl gegen 14-Jährigen

Der Jugendliche soll einen gleichaltrigen Mitschüler ermordet haben. In der Schule des Jungen ist heute eine Andacht geplant. mehr