Stand: 17.09.2017 12:40 Uhr

Velo Classico: Historische Räder auf großer Fahrt

Rund 400 Radbegeisterte aus der ganzen Welt haben sich am Wochenende zur dritten Velo Classico in Ludwigslust (Landkreis Ludwigslust-Parchim) getroffen. Bei der Retro-Radveranstaltung rollen die Teilnehmer - darunter Gäste aus Belgien, Großbritannien, Nigeria und den USA - auf drei verschieden langen Touren (46, 90 und 150 Kilometer) durch die pittoreske Landschaft Mecklenburg-Vorpommerns und historischen Städte, darunter Parchim, Grabow und Kummer.

An Zwischenstationen gibt es bei der Veranstaltung kulturelle Angebote und Kulinarisches aus der Region. Viele der Radenthusiasten tragen typische Kleider der verschiedenen Epochen, einige Räder stammen sogar aus den 1920er- und 1930er-Jahren. Die Velo Classico Germany ist laut Veranstaltern eine Hommage an die klassische Mode und die alten Zeiten des Radsports. Mit ihr sollen Erinnerungen an die Anfangszeit der Tour de France und des Giro d'Italia wachgerufen werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 17.09.2017 | 12:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Schutzmaske fliegt über Menschensilhouetten. (Symbolbild) © photocase.de/panthermedia Foto: Christoph Thorman,  Gemini13

Schwesig: 50 Euro Corona-Bußgeld in MV bei Falschangaben in Lokalen

Wer künftig in Lokalen falsche Angaben zu seiner Person macht, soll mit 50 Euro Bußgeld belegt werden, so Ministerpräsidentin Manuela Schwesig. mehr

Reinhard Meyer © picture alliance / dpa Foto: Horst Galuschka

Corona-Krise: Landesregierung beschließt Rekord-Neuverschuldung

Die Landesregierung will mit einer Rekord-Neuverschuldung die Folgen der Corona-Krise abfedern. Das Kabinett hat sich auf zusätzliche Kredite in Höhe von 2,15 Milliarden Euro verständigt. mehr

Eine Person arbeitet im Labor an einem Test © Colourbox

MV: 16 neue Corona-Infektionen, 1.185 insgesamt

Bis Dienstagnachmittag haben sich in Mecklenburg-Vorpommern 16 weitere Menschen mit dem Coronavirus infiziert. mehr

Rostock: Auf den Gleisen vor dem Depot der Rostocker Straßenbahn steht ein Schild mit der Aufschrift "Streik". © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Warnstreik im Nahverkehr - Zehntausende in MV betroffen

Busse und Bahnen sind heute morgen vielerorts in Mecklenburg-Vorpommern in den Depots geblieben. Ver.di hatte zum Warnstreik im Nahverkehr aufgerufen. Seit 9 Uhr rollt der Verkehr wieder an. mehr