EIn THW-Transporter im Einsatzgebiet © THW MV

THW aus MV verdoppelt Zahl der Einsatzkräfte in Krisenregion

Stand: 01.08.2021 15:26 Uhr

35 Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks aus Mecklenburg-Vorpommern helfen inzwischen bei Reparaturen und Transporten in der Krisenregion.

Seit zwei Wochen ist das Technische Hilfswerk aus Mecklenburg-Vorpommern nun in den Hochwassergebieten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz im Einsatz. Die Zahl der Einsatzkräfte wurde nun sogar auf 35 Helfer und Helferinnen verdoppelt.

So hilft das THW aus MV in den Hochwassergebieten

Ganz konkret verteilen die 35 THW-Kräfte aus Mecklenburg-Vorpommern zum Beispiel Benzin und Diesel an Feuerwehren und andere Rettungskräfte, so THW-Sprecher André Axmann. Notwendig sind dafür Spezial-LKW, die sehr viele 20-Liter-Kanister transportieren können und dazu auch noch geländegängig sind. Somit können die Helferinnen und Helfer mit ihren Fahrzeugen im Einsatzgebiet bleiben und müssen nicht ständig zum Auftanken zurück.

Benzinabgabe durch THW an Feuerwehr
Ein Mitarbeiter des THW übergibt Benzin an Rettungskräfte.

Denn auch das würde sich in der Praxis schwierig gestalten, da viele Tankstellen durch das Hochwasser zerstört oder in Mitleidenschaft gezogen worden sind. Bei Reparaturen der Einsatzfahrzeuge hilft das Team aus Mecklenburg-Vorpommern ebenfalls – sei es beim Reifenwechsel oder bei Arbeiten an Motoren oder Fahrgestellen.

 

Auch einige Baufachberater vom THW aus Mecklenburg-Vorpommern sind vor Ort, um Hochwasserschäden an Gebäuden, Straßen, Brücken und Versorgungsleitungen zu begutachten.

 

Weitere Informationen
Das Logo von der Hilfsorganisation "Aktion Deutschland Hilft" © Aktion Deutschland Hilft

"Aktion Deutschland hilft": Spenden für die Hochwassergebiete

Das Bündnis aus etablierten Hilfsorganisationen ruft auch zu Spenden für die Hilfe in den Hochwassergebieten in Rheinland-Pfalz und NRW auf. extern

Die Seitenwand eines Transporters ist mit "Die Tafeln  - Essen, wo es hingehört" beschriftet. © NDR Foto: Thomas Karp

Schweriner Tafel sammelt Spenden für Hochwasser-Opfer

Die haltbaren Lebensmittel sollen in der kommenden Woche nach Wuppertal gebracht werden. mehr

Einsatzkräfte der Feuerwehr Wunstorf helfen im Hochwassergebiet. © NDR

Erste norddeutsche Helfer kehren aus Hochwassergebiet zurück

Der anstrengende Einsatz hat seine Spuren hinterlassen. Aber auch der enorme Zusammenhalt mit den Menschen vor Ort. mehr

Erfstadt (Nordrhein-Westfalen). Helfer der Wasserwacht untersuchen von einem Boot aus Lastwagen, die auf der überfluteten Bundesstraße 265 stehen.  Foto: Marius Becker/dpa

MV-Hilfe für Hochwasser-Gebiete steht bereit

Ein Hydrologe rät auch den Kommunen in Mecklenburg-Vorpommern, für Hochwasserkatastrophen langfristig vorzubeugen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 01.08.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Balkendiagramm vor dem Schweriner Schloss. © Fotolia.com Foto: cameraw

Letzte Umfrage vor der Wahl in MV: SPD baut Vorsprung aus

Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern geht mit einem deutlichen Vorsprung in die letzte Woche vor der Landtagswahl. mehr