Stand: 24.05.2020 13:10 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Stralsund feiert 650 Jahre Frieden zwischen Dänemark und der Hanse

Bild vergrößern
Die Festveranstaltung zum 650. Jubiläum des Stralsunder Friedens soll im November nachgeholt werden.

Genau vor 650 Jahren wurde in Stralsund der Frieden zwischen dem Königreich Dänemark und der Hanse besiegelt. Wegen der Corona-Pandemie hat die Stadt die Feierlichkeiten zum Jubiläum in die zweite Jahreshälfte verschoben. Stralsund hatte das ganze Jahr im Zeichen des Friedens geplant, mit zahlreichen Veranstaltungen von Vereinen, Kirchen und Künstlern. Die Festveranstaltung zum 650. Jubiläum des Stralsunder Friedens soll im November nachgeholt werden.

Kommen Hansedokumente ins Weltdokumentenerbe?

Bild vergrößern
Stralsunds Oberbürgermeister Alexander Badrow und Stadtarchivar Dirk Schleinert präsentieren die Urkunde zum Stralsunder Frieden vom 24. Mai 1370.

Unter anderem wollten die Stadtarchivare von Stralsund und Lübeck darüber informieren, wie weit das Antragsverfahren zur Aufnahme der Hansedokumente in das Weltdokumentenerbe gediehen ist. Die Urkunde über den Stralsunder Frieden vom 24. Mai 1370 ist Bestandteil des länderübergreifenden Antrages. Sie markiert das Ende einer langen kriegerischen Auseinandersetzung zwischen dem Königreich Dänemark und der Hanse. Stralsund Stadtarchivar Dr. Dirk Schleinert bezeichnet diesen Friedensschluss als einzigartig in der Geschichte.

Weitere Informationen

Studieren mit Meerwert: 600 Jahre Uni Rostock

Vor 600 Jahren wird die Universität Rostock als erste Hochschule des Ostseeraumes gegründet - als Gegenmittel zu Aberglaube und Irrungen. Heute blickt sie auf eine wechselvolle Geschichte zurück. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 24.05.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

03:39
Nordmagazin
02:50
Nordmagazin